drosi.de | Rezensionen | DSA Romane | Zerbrochene Rad 1: Dämmerung
DSA Romane - Zerbrochene Rad 1: Dämmerung

FanPro hat mit "Dämmerung" den ersten Teil der zweibändigen Romanreihe "Das zerbrochene Rad" von Ulrich Kiesow erneut veröffentlicht. Bereits 1997 erschienen die Romane bei Heyne

Die Handlung spielt in den Jahren 1019 bis 1020 n.BF. im Bornland. Das Leben für die Bauern und auch die Oberschicht ist hart. Auf Gut Geestwindskoje lenken aber die alltäglichen Probleme den Grafen und seine junge Frau Algunde von den großen Problemen ab. Auch als die schöne Gräfin Thesia von Ilmenstein auf das Gut kommt, ändert sich daran nichts. Sehr ausführlich wird das scheinbar friedliche Leben auf dem Gut geschildert.

In der Notmark zieht Graf Uriel seine Verbündeten um sich. Er will die umliegenden Grafschaften zu einem Bund unter seiner Führung verbinden. Unterstütz wird er dabei von seiner Tochter Tjeika. Sie ist die Adelsmarschallin aus Festum und damit einer der mächtigsten Personen des Landes. Aber Graf Uriel hat noch einen weiteren Gehilfen. Der finsterer Magier Mengbillar steht als Ratgeber an seiner Seite. Doch durch ihn hat nun der finstere Mann im Süden Aventurienes Einfluss bekommen.

Grafin Thesia von Ilmenstein ahnt, dass sich dunkle Wolken in der Notmark zusammenziehen, und macht sich alleine auf den Weg Graf Uriel zur Rede zur Stellen. Leider gerät sie in Gefangenschaft und Goblins spielen plötzliche eine wichtige Rolle.

Neben den beiden Haupthandlungsstränge gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Personen und Handlungen, die immer wieder eingeflochten werden. Dabei stehen die Beschreibungen der unterschiedlichen Kämpfe und Schlachten im Fordergrund. Vorteilhaft ist, dass es zu Beginn des Buches neben der obligatorischen Karte auf ein dreiseitiges Personenregister gibt. Nicht alle Personen tauchen aber in diesem Band schon auf.
Im Anhang gibt es ein Glossar mit den aventurischen Begriffe, Orten und Namen.

Schon 1997 kurz nach dem Tod Ulrichs Kiesow erschien der "Das zerbrochene Rad" über eintausend Seiten umfassendes Hardcoverband bei Heyne. Vier Jahre später veröffentlichte der selbe Verlag den Roman in zwei Taschenbüchern "Dämmerung" und "Nacht". Nun hat FanPro sie noch einmal wieder aufgelegt. Dabei muss man beim Preis bedenken, dass zwei mal 9 Euro auch schon fast soviel sind, wie das Hardcoverband seinerzeit gekostet hat.

Fazit:
Ulrich Kiesow hat mit dem Roman "Das zerbochene Rad" eine der wichtisten Epochen der jüngeren aventurischen Geschichte wunderbar beschrieben. Es ist ein faszinierendes Werk, dass zwar in der Mitte kurzzeitig Länge hat, doch das ändert sich schnell.
Insgesamt kommt man als schwarze Auge-Spieler nicht an diesem Roman vorbei.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Zerbrochene Rad 1: Dämmerung

Art: Roman für DSA Romane; 508 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 1997/2001/2005

ISBN-10: 3-89064-459-7

ISBN-13: 978-3-89064-459-2

Preis: 9 Euro

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20