drosi.de | Rezensionen | Myranor | Im Namen des Thearchen
Myranor - Im Namen des Thearchen

So lässt sich das Abenteuer Tod eines Drepaniers mit dem Abenteuer Tränen der Götter (M5) verbinden oder in eine Kampagne um die Handelsfürsten und Wüstenkrieger einbauen.
Das Abenteuer spielt in Eshbathmar. Die Helden sind gerade angekommen und machen in einer Kneipe die Bekanntschaft mit einer jungen Amauna. Doch kurze Zeit später betritt der Vater, der auf der Suche war nach seiner Tochter, den Gasthof. Er hat in diesem Jahr ein hohes Verwaltungsamt inne und befielt einer Horde Wachen, die Helden festzunehmen. Wahre Helden nehmen nun die Beine in die Hand und entkommen. In den Gassen der Stadt werden sie nun Zeuge eines Mordes und während sie noch versuchen den Unbekannten wiederzubeleben, tauchen Wachen auf und nehmen die Helden fest.
Der zuständige Argonten ist leider zu eifersüchtige Vater und der wirft sie erst einmal ins Gefängnis. Doch die Gesetze der Stadt besagen, dass Mord ein Fall für die Priesterschaft ist. Die Priesterin, die nun für die Angelegenheit zuständig ist, gibt den Helden acht Tage Zeit ihre Unschuld zu beweisen, andernfalls würden sie hingerichtet, schließlich war das Opfer ein beliebter Drepanier und das Volk will Blut sehen.
Nun beginnt ein sehr gelungenes Stadtabenteuer, bei dem die Helden zunächst in die Irre geführt werden und schließlich in einem Netz aus Verrat und Missgunst, den wahren Schuldigen finden werden.

Das Abenteuer Alter Hass lässt sich auch sehr gut in eine Kampagne um die Handelsfürsten und Wüstenkrieger einbauen.
Das Abenteuer startet auf Bahari. Die Helden werden Zeuge eines Überfalls von mehreren Affen. Eine Prozession zu Ehren der Jägerin Sukamarya in der Stadt Alonka wird angegriffen. Den Helden gelingt es, die Affen in die Flucht zu schlagen und so ein Massaker zu verhindern.
Die Helden werden nun gebeten, dass Geheimnis um die Angriffe der Affen zu entschlüsseln, da es im Vorfeld bereits mehrfach zu Übergriffen der Affen gekommen ist.
Die Spur führt die Helden ziemlich schnell auf die Insel Alampang. Dort finden sie eine alte Palaststadt und eine degenerierte Opangatu (ähneln den irdischen Orang-Utan), die ihnen helfen hinter das Geheimnis zu kommen.
Alter Hass ist von Aufbau ein klassisches Abenteuer. Die Helden bekommen eine Aufgabe und müssen nach und nach die Informationen und wichtigen Gegenstände nachreisen, die auf einander aufbauen. Doch durch den interessanten Hintergrund und die gelungene Affenstadt ist es sehr interessant.

Das Abenteuer Totentanz lässt sich zwar räumlich gut mit dem Abenteuer Äonenstaub (M2) verbinden, doch kann es besser direkt im Anschluß an das Abenteuer Die Spur der Sternenprinzessin (M3) gespielt werden.
In diesem Abenteuer spielen die aus dem Abenteuer Die Spur der Sternenprinzessin bekannten Nichtspielercharaktere Linea serra Koutamnion und Markador serr Onachos die beiden Hauptrollen.
Sie haben vor zu heiraten, doch kurz vor der Trauung ist Markador verschwunden. Er hat in der Nekropole gearbeitet und so werden die Helden zunächst dort nach ihm suchen. Statt der Bräutigams treffen sie auf mehrere Untote. Unterdessen hat Markador in einem Traum Kontakt mit Linea aufgenommen und ihr in einem Rätsel die Lösung des Problems mitgeteilt.
Während die Helden nun das Rätsel lösen, werden sie von Mumien gejagt. So allem Überfluss kommt nun auch noch ein Vertreter des Hauses Onachos in die Stadt, der zu dem Schluß kommt, dass Markador mit Dämonen paktiert hat.
Auf die Helden wartet viel Arbeit, ehe sie der wahren Liebe eine Chance geben.

Fazit: Alle drei Abenteuer sind gut durchdacht und sorgen für unterhaltsame Abende. Speziell für Einsteiger bietet sich der Band an, da die Abenteuer durch die Kürze noch nicht so kompliziert sind, wie längere. Bei dieser Sammlung müsste eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Es gibt eine weitere Rezension von Christoph Böhler zu diesem Produkt! Lesen?

Es gibt eine weitere Rezension von Günther Dambachmair zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Im Namen des Thearchen

Art: Abenteuer für Myranor; 74 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 3-89064-378-7

ISBN-13: 978-3-89064-378-6

Preis: 14 Euro

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20