drosi.de | Rezensionen | Midgard | Daimonions Sammelsurium (5)
Midgard - Daimonions Sammelsurium (5)

Die fünfte Ausgabe von Daimonions Sammelsurim, dem kleinen, aber feinen Midgard Fanzine, liegt nun vor. Diesmal geht aus im Schwerpunkt um Alba.

Nach dem obligatorischem Vorwort folgt sofort ein sehr interessanter Bericht über die Reheln zur Erschaffung eines Clanbesitzes. Sehr ausführlich wird erklärt, was es sich mit einem Syre auf sich hat. Seine Struktur und die Erschaffung eines Syredoms, dem Clanbesitzes, wird an Anhand einiger Tabellen ermittelt. Das geht sehr gut und bietet eine interessante Möglichkeit den Clan zu erstellen.

Der Rest der Prophezeiung ist eine albische Kurzgeschichte. Es schildert die Ereignisse des Jüngling Rioall mit der Trödelhändlerin Hammerdraig.

Die Deorbite ist die Clanwaffe der MacRochall. Ihre Geschichte, Aussehen, Fähigkeiten und Nebenwirkungen werden beschrieben und kann eigentlich sehr gut in jeder Kampagne auftachen.

Aber es gibt auch noch die Beschreibung von drei weiteren neuen Gegenständen. Die Mäntel der Wayfarers Society, ach Katastrophenmantel genannt, erhöht de, Rüstungsschutz des Trägers und bietet noch weitere Möglichkeiten. Dazu passend gibt es das Zelt der Forscher Waldreds Ruh, das sich automatisch wieder verkleinert. Interessant sind auch die Hufeisen aus der Elfnschmiede, die Rhianaiserin. Sie verleihen dem Pferd eine besondere Nachtsicht.

Sehr ausführlich wird der Waldgänger, der Hüter des Waldes, vorgestellt. Neben einer verbalen Beschreibung gibt es einen gesonderten Kasten mit regeltechnischen Wert. Außerdem werden die allgemeinen Fertigkeiten, die Waffenfertigkeiten und die Zaubersprüche präsentiert. Abschließend gibt es zusätzliche Informationen zum Waldgänger. Dabei ist die Beschreibung der Gemeinschaft des Ahornblattes sehr gelungen. Auch wird das heilige Stecken beschrieben.

Bei Hasgards Schar handelt es sich um eine elfköpfige Räuberbande im Wald davon Escavalon. Neben eine allgemeinen Vorstellung der Bande, werden vier wichtige Charaktere ausführlicher beschrieben. Dabei gibt es sogar ein Bild und die regeltechnischen Werte.

Zum Abschluß des Heftes werden im Herbarium drei albische Kräuter vorgestellt.

Das DinA5 Heft ist komplett in schwarzweiß und hat zweiunddreißig Seiten. Der Text ist gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Es gibt im Vergleich zu den vorherigen Ausgaben mehr und bessere Illustrationen.

Fazit:
Mit der fünften Ausgabe kommt Daimonions Sammelsurim nun in eine Periode, bei der einige Fanzine schlappmachen und nicht weitergeführt werden, weil sie kein Material mehr haben oder der Elan nicht mehr da ist. Bei Daimonions Sammelsurim ist das glücklicher Weise anders. Das Niveau hat sich noch einmal gesteigert und ich freue mich auf die nächste Ausgabe mit dem Schwerpunktthema Schätze.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Daimonions Sammelsurium (5)

Art: Magazin für Midgard; 32 Seiten; Heft;

Publikationsjahr: 2007

Preis: 2 Euro

Kontakt: Daimonion
Homepage: www.daimonion.org

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20