drosi.de | Rezensionen | Midgard | Dausend Dode Drolle 16: Dausend Dode Drolle
Midgard - Dausend Dode Drolle 16: Dausend Dode Drolle

Band 16 des Midgard-Magazins Dausend Dode Drolle hat das selben Layout, wie die bisherigen Ausgaben.

In "Kneipengeflüster - eine waelische Mar" erzählt ein alter Mann den Helden eine sehr schöne Geschichte. Schauplatz der Handlung ist beliebige Kneipe und somit kann die auf zwei Seiten abgedruckte Begebenheit in jede Handlung eingebaut werden.

In "Die Aufrechten von Thane" gibt eine Spielleiter Informationen über die Erfolge und Mißerfolge seiner Abenteuergruppe. Zunächst werden die unterschiedlichsten Spielercharakter vorgestellt und schließlich folgt der Erfahrungsbericht zu dem Abenteuer "Das Blutgemach" aus DausendDodeDrolle 7. Sehr schön ist, daß es sich dabei um keine klassische Rezension handelt, sondern ein Spielleiter Tips und Hinweise zu dem Abenteuer gibt.

Auch das Traumreiseabenteuer Nr.10 "Das Böse selbst" vom Drachenlandverlag wird nach diesem Schema beschrieben. Dabei werden auch Konvertierungshinweise gegeben.

Das Abenteuer "Sein oder Nichtsein" ist sehr experimentell. Die Spieler stellen zu Beginn nur einfache Wächterskelette ohne Erinnerung dar. Nun müssen sie logischer weise als erstes Ziel ihre Erinnerung wiedererlangen und schließlich auch zurückverwandelt werden.

Die Illustrationen sind stimmungsvoll, die Bodenpläne gut und das Abenteuer kann hervorragend in jede Kampagne eingebaut werden. Sehr gut eignet es sich, wenn der Spielleiter mal wieder aus versehen die ganze Gruppe hat umkommen lassen.

Auch in diesem Band geht es mit den "Großen Nachschlagewerken der Magie" weiter. In dem dritten Teil geht es diesmal um die Schlammmagie. Fünf neue Zaubersprüche werden nach einer allgemeinen Einführung vorgestellt (Heilschlammbad, Schutzschlammbad, Rüstungsschlammbad, Schlammball und Schlammkreatur erschaffen).

Die Reihe "Die Welt der phantastischen Folianten" wird in dieser Ausgabe abgeschlossen. Neben einigen neuen Regeln sind auch noch 207 neue Bücher abgedruckt. Es ist die umfangreichste Sammlung von Büchern für den Rollenspielbereich, die mit bekannt ist.

Auch in dieser Ausgabe gibt es Büchertips und Rezensionen.

Die Macher von DausendDodeDrolle haben wie viele andere auch die Euroumstellung zu einer Preiserhöhung genutzt. Von vormals 6,80 DM ging es rauf auf 4,60 Euro, aber der alte Preis war schon lange stabil.

Fazit:
Gute Grafik, schönes Layout ist man ja bereits aus den bisherigen Ausgaben gewöhnt und so etabliert sich der DausendDodeDrolle im Rollenspielmagazinmarkt. Auch diese Ausgabe kann man einfach nur empfehlen und es bleibt nur die Vorfreude auf DDD 17.

Es gibt eine weitere Rezension von Thomas König zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Dausend Dode Drolle 16: Dausend Dode Drolle

Art: Magazin für Midgard; 60 Seiten; Heft;

Kontakt: DDD

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20