drosi.de | Rezensionen | Wraith-The Oblivion | Love Beyond Death
Wraith-The Oblivion - Love Beyond Death

Inzwischen dürfte sich ja herumgesprochen haben, dass ich Wraith nicht viel abgewinnen kann (fragt sich dann eigentlich wieso ich dazu Reviews schreibe und die Sachen, welche sich doch tatsächlich in meinem Besitz befinden, auch noch lese), abewr manchmal erlebt man doch noch seine Überraschungen.
An sich habe ich keine Verwendung für Wraith-Geschichten und dennoch fasziniert mich die Thematik welche sich um Love beyond Death dreht. Die Geschichten sind kurz und vielleicht lassen sich die ein oder anderen sogar für andere Spiele ntzen, schliesslich spielt Liebe nicht nur bei Wraith eine Rolle, sondern kann durchaus bei Vampire oder Changeling Verwendung finden. Zumindest sidn das die Spiele, bei denen ich mir das am ehesten vorstellen kann.
Aber zurück zu Love beyond Death für Wraith.
Auf der Rückseite des Buches ist zu lesen: Love beyond death is part of a new series on the art and craft of storytelling.
Meines Wissens nach wurde diese Reihe nicht fortgesetzt.

Introduction to Gothic Romance führt in die Thematik des Buches ein und erklärt welche Rolle Liebe bei Wraith spielt, bzw. spielen kann.

Love and the Game ist die Storytelling-Sektion, welche die Vorzüge und Schwächen dieser Thematikj vorzeigt, und auch die Gefahren Liebe und Sexualität sind kein einfaches Thema und man muss wissen wo die eigenen Grenzten liegen, ehe der Spielspass verloren geht. Meiner Ansicht nach ist das dort erwähnte eigentlich selbstverständlich, aber aus eigener Erfahrung weiss ich dass dem nicht so ist, udn eigentlich ist es schade dass so etwas erwähnt wird, vor allem in einem Buch welches nicht in Spielerhände gehört.

Beyond Death....Romance in a Chronicle gibt Hinweise wie liebesbezogene Chroniken oder Geschichten gestaltet werden können. Das Kapitel ist nur wenige Seiten dick, was aber die Vorschlägre anbelangt, so sind diese nicht gerade wenig und dürften für jeden ERzähler die ein oder andere eigene Idee vertiefen.

Die nachfolgenden Kapitel beschäftigen sich mit Geschichten welche um verschiedene Arten von Liebe handeln.
Die Geschichten sind kurz und durchaus an einem Abend durchzuspielen.
The Price of Love handelt von einer verstorbenen Sekretärin, deren Liebe zu ihrem Chef nicht erwiedert wird, und welche nun versucht seine Aufmerksamkeit zu erregen.
Object of Affection geht um ein Relic, welches die Überreste eines Mannes sind, der von zwei Frauen geliebt wurde. Die Aufgabe der Charaktere ist es dieses Relic zu besorgen.
Forever yours handelt von einem Wissenschaftler, der Wraith machen kann. Diese Geschichte hat nur peripher mit einer Liebesbeziehung zu tun, ist aber nichts desto Trotz meine Lieblingsgeschichte. A Final Farewell handelt von einer Verwechslung. Ein Heretiker glaubt seine einstige Liebe (einen der Charaktere) gefunden zu haben, und schwört die Necropolis in Ruhe zu lassen wenn er mit seiner Geliebten vereint werden kann.
Eigentlich eine spassige Idee, die den Charakteren viel abverlangt udn wohl am Besten in einer sehr kleinen Gruppe gespielt werden sollte. Vielleicht würde ein Spieler reichen.
Jede Geschichte hat übrigens noch ein paar Hinweise wie es weitergehen würde, bzw. welche Variationen man einfügen könnte. So muss nicht jede Geschichte gleich sein udn Variationen sind vielfältig vorhanden.

The Hope Chest, das abschliessende Kapitel, beschreibt neue Artefakte und berühmte Persönlichkeiten (etwa Anne Boleyn oder Tristan und Isolde), rund um die liebe, aber auf diese zwei Seiten hätte man durchaus auch verzichten können. Okay schmerzen tun sie deswegen nicht.

Wie gesagt, Love beyond Death ist ein durchaus gelungener Geschichtsband, der sich an die romatisch veranlagten Erzähler wendet udnd iese in keinster Weise enttäuschen dürfte.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin
von www.tylacosmilus.rollenspielserver.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Love Beyond Death

Art: Quellenmaterial für Wraith-The Oblivion; 72 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1994

ISBN-10: 1-56504-611-0

ISBN-13: 978-1-56504-611-5

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20