drosi.de | Rezensionen | Vampire-Kindred of the East | Dharma Book: Thousand Whispers
Vampire-Kindred of the East - Dharma Book: Thousand Whispers

In meinen Augen ist das Dharma der Wurzellosen Bäume, wie die Thousand Whispers auch genannt werden, unter anderem, eines der interessantesten Dharmas aber leider auch eines der am schwierigsten zu spielenden.
Meiner Meinung nach wäre eine viel frühere Veröffentlichung, noch vor den Boneflowers sinnvoll gewesen.
Zumindest mir hätte es weitergeholfen, denn ich habe einen Whisperer gespielt und bin gescheitert, da man an sich ja doch nicht so die Vorstellungen hat wie es ist viele Leben zu leben und dergleichen. Genau diese Antworten findet man aber im Dharmabook, und aus diesem Grund sei es jedem Whisperer-Spieler ans Herz gelegt. Man lernt zu denken wie ein wurzelloser Baum. Und vion daher ist wohl dieses Buch bisher das beste seiner Art, da es dem Dharma mehr Tiefe verleiht als es bei den anderen Dharmas der Fall ist.

Den Beginn stellt ein wenige Seiten umfassender Comic ('Manga') dar, wobei ich zugeben muss, den Sinn desselben nicht ganz verstanden zu haben. An sich geht es um einen Wurzellosen Baum, der seine Geliebte verlässt (dies istd er Aufhänger des Buches, denn in einem langen Brief erklärt er seiner Liebsten warum er sie verlassen hat und wer er wirklich ist.

Leaving no Trace ist die Einleitung des Buches. Man wird kurz in die Lebenseinstelung des Dharmas eingeführt, erhält das übliche How to use the Book und ein Lexikon der Thousand Whisperer.

Killing the Buddha wirft einen Blick auf die zahlreichen Leben des Dharmas, wie sie begonnen werden und wie sie beendet werden. Dies wird auch als Technique of the Broken Mask bezeichnet, eine für das Dharam essentielle Methode,
Welche zahlreiche Rituale umfasst, und erklärt weshalb die Wurzellosen Bäöume, den Tod als solchen nicht fürchten.

The Emptiness Inside beschäftigt sich mit der Geschichte, den Traditionen, der Aufgabe und den Geboten des Dharmas.
Die Bedeutung der Gebote des Dharmas werden ausführlich beschrieben und helfen die Denkweise der wurzellosen Bäume zu verstehen.

Becoming Nobody beschreibt die Welt des Dharmas. Man erfährt viel über die Tausendfüsser, welche nicht der Richtung Mitte angehören, und wodurch sie sich unterscheiden (und dabei werden einige interessante Dinge offenabhrt, beispielsweise der Hass/Krieg den die Boneflowers und die Wurzellosen Bäume des Westens empfinden/führen.
Einblicke in die anderen Dharmas (inklusive der heretischen)fehlen ebensowenig wie zu den anderen Shen und den Sterblichen.
Die besondere Bedeutung des Dharmas für die Yulan-jin ('Kuei-jin' welche mit jedem kleinen Tod den Körper wechseln müssen) wird erklärt, denn es ist offensichtlich dass dieses Dharma besondere Vorzüge diesen bedauernswerten Kreaturen hat.

Bedeutsame Wu (welche nicht ausschliesslich aus Thousand Whispers bestehen, aber zumindest bedeutende Mitglieder haben) werden vorgestellt, ebenso wie die Stellung des Dharmas in den einzelnen COurts und Uji, sowie der neuen Welt (auch der schreiber des Briefes gedenkt sich in die neue Welt abzusetzen um dort ein neues Leben zu beginnen, aber das nur nebenbei bemerkt).
Dieses Kapitel ist auch das Ende des Briefes, da alles nachfolgende Systemorientiert ist.

Wearing the Mask erklärt wie sich die Leben des Charakters spieltechnisch auswirken, und dass es meist nicht der Fall ist dass ein Wurzelloser Baum mehr als ein Leben beendet (wobei es durchaus möglich ist kleinere unbedeutende Tarnidentitäten anzunehmen, den Hauptteil des derzeitigen Lebens bildet jedoch eine fein ausgearbeitete Person, mit schriftlich festgelegtem Hintergrund). Auch für die Charaktererschaffung selbst bietet dieses Kapitel einiges: Empfohlene Disziplinen, Merits, Flaws, Charakterkonzepte, Riten....
Alles was ein Thousand Whisperer braucht um wirklich leben zu können (okay, der Hintergrund ist wichtiger, aber viele der Riten erleichtern das Leben als 'Gestaltwandler'.
Abgeschlossen wird das ganze mit einer Adaption für das Minds Eye Theatre, welche ich getrost überspringe, da ich nicht sicher bin ob es für den europäischen/deutschen Raum überhaupt von bedeutung ist.

Like Wind and Water stellt Whispers-Templates zur Verfügung, wobei durchaus angemerkt ist dass das Gleichgeiwcht dieses Dharmas nicht immer ausgeglichen ist.
Auspicious wise Centipedes stellt berühmte Persönlichkeiten des Dharmas vor, wie etwa den bereits aus Tokyo by Night bekannten Hakari, und beendet dieses lohnenswerte Buch.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin
von www.tylacosmilus.rollenspielserver.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Dharma Book: Thousand Whispers

Art: Quellenmaterial für Vampire-Kindred of the East; Buch;

Publikationsjahr: 2001

ISBN-10: 1-58846-200-5

ISBN-13: 978-1-58846-200-8

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20