drosi.de | Rezensionen | Vampire-The Masquerade | Midnight Siege
Vampire-The Masquerade - Midnight Siege

Midnight Siege klang nach einem Buch, welches eigentlich schon längst hätte erscheinen sollen, wurden einem doch Taktiken der Auseinandersetzungen zwischen Camarilla und Sabbat versprochen.
Nach intensiven Durchlesen jedoch passt es genau in die Final Nights, wobei ich durchaus auch anmerken muss, dass man das Buch eigentlich gar nicht braucht. Es hat mir zwar viel Spass gemacht es zu lesen, aber wenn ich keine grösseren Städteübernahmen plamne kann ich auf den Midnight Siege durchaus verzichten, und selbst wenn doch, dann auch (falls aus diesem Satz einer schlau wird).
Dennoch kann ich es weiterempfehlen, denn einfach so zum Lesen (vor allem die kleinen Anekdoten von Ludo Giovanni) sind sehr unterhaltsam.

Im Prelude (Requiem for the Monster) liest man einen Brief von Lucita an Myca Vycos, in dem sie ihre Zugehörigkeit zum Sabbat bestätigt und sich auch gleich zum Erzbischof ernennt.

In der Einführung steht an sich genau das was man in diesem 'Kaptel' auch erwartet. Was will man mehr.

Die ersten beiden Kapitel beschäftigen sich nun mit den Auseinandersetzungen zwischen Camarilla und Sabbat, wobei das erste Kapitel der Camarilla, das zweite dem Sabbat gewidmet ist.
Man erfährt wie sich die beiden Sekten bei der Übernahme, Verteidigung und Rückeroberung von Städten verhalten, ihre Schwächen und Stärken und wie diese dem Gegner nutzen oder schaden.
So wie die Philosophie der Sekten unterschiedlich ist so ist auch ihre Art der Kriegsführung, wobei keine besser oder schlechter zu sein scheint, auch wenn an einigen Stellen angedeutet wird dass die Camarilla grössere Chancen hat, selbst wenn der Sabbat hier udn da ein Städtchen erobert (kleine Randbemerkung: Tallinn, dort wo 2002 der Grandprix D'Eurovision stattfand, gehört ebenfalls zum Sabbat, nicht dass das jemanden interessiert....).

Das dritte Kapitel befasst sich mit den 'sektenlosen' Vampiren und anderen Bewohnern der World of Darkness un wie sie sich die Auseinandersetzung der Hauptsekten zu nutze machen, bzw. in diese verwickelt werden. Selbst Gestaltwandler sind vor den 'Kriegen' nicht sicher.

Das Kapitel ist relativ kurz, allerdings ist der Inhalt durchaus ausreichend, so dass man nicht das Gefühl hat irgendetwas würde fehlen.

Im (an sich sehr brauchbaren) Appendix erfährt man wie ein Konflikt zwischen Camarilla und Sabbat abläuft und erhält unmengen an Templats die man sofort verwenden kann wenn die Spielercharaktere in den 'Krieg' ziehen.

Wen also diese Auseinandersetzungen interesieren, der mag sich dieses Buch zulege, denn wie gesagt, unterhaltsam zu lesen ist es auf jeden Fall (zumindest was die ersten drei Kapitel anbelangt), der Rest ist eher etwas trocken gehalten, was aber auch eher an den gebotenen Informationen liegt.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Rosztavili (Schreck-Net) zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin
von www.tylacosmilus.rollenspielserver.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Midnight Siege

Art: Quellenmaterial für Vampire-The Masquerade; Buch;

Publikationsjahr: 2001

ISBN-10: 1-58846-219-6

ISBN-13: 978-1-58846-219-0

Preis: 23 Euro

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20