drosi.de | Rezensionen | Hunter-The Reckoning | Hunterbook: Innocent
Hunter-The Reckoning - Hunterbook: Innocent

Ich gebe zu dass ich mit dem Schreibstil der Hunterbücher meine Probleme habe. Die Idee das ganze aus emails im Hunter-Net zuzüglich einiger klärender Anhängsel zu verpacken ist ja an sich sehr unterhaltsam und liest sich auch sehr interessant, aber will man wirkliche Informationen erhalten so muss man suchen und wenn es auf die Schnelle gehen soll....suchen.....
Auf der einen Seite erhält man zwar Informationen die jedem Spieler zugänglich gemacht werden könen, auf der anderen Seite werden so viele Seiten mit sinnlosem Geschwätz vertan.
Leider.
Aber mag das bei einigen Büchern nicht funktionieren, bei Innocents funktioniert es.

Auf den ersten Seiten des Buches erfährt man viel über Bookworm55, dem SignatureCharakter der Innocents. Der Prologue ist ihm gewidmet, genauso wie die Seiten davor, zu finden auf der Homepage Vitalis des Hunter-Nets.
Man erfährt einiges über die Einsichten des jungen Mannes, so wie es viele andere des Creeds sehen.

Die kurze Einleitung bietet nichts wirklich unerwartetes (dazu ist sie ja auch nicht da)

In den ersten vier Kapiteln erfährt man mehr über die Unschuldigen und ihre Ansichten, was sie selbst und andere Creeds, ihre Aufgabe, die Messengers oder die Wesen, zu denen sie Kontakt haben (den Monstern sozusagen).
Als Erzähler (Verfasser entsprechender Emails) fungieren neben Bookworm55, der über einen anderen Hunter im Hunter-Net kommuniziert, nurse216 und xxx289.
Ausserdem erfährt man einiges über oracle171, deren Geschichte bereits in The Walking Dead erzählt wurde und hier weitergeführt wurde, ebenso wie die von BW55.
Dieser rote Faden (auch Metaplot genannt) macht das Lesen dieser Kapitel zu einem wahren Genuss. Die Ansichten der verschiedenen Hunter (selbst wenn es sich um Innocents handelt) dazu und ihre Pläne mit Oracle (helfen, töten...) machen diesen Teil des Buches zu einem echten Erlebnis.
Das fünfte Kapitel befasst sich mit der regeltechnischen Umsetzung der Innocents. Neben neuen Archetypen und neuen Hintergründen, werden neue Edges vorgestellt (auf die man auch getrost verzichten könnte, auch wenn einige von ihnen recht interessant klingen, aber hält man sich an die normalen Hunterregeln wird man nie alle beherrschen können) und wie man Unschuldige in seine Chronik involvieren kann. Zudem haben Innocents, als einziges Creed die Möglichkeit sogenannte Charms zu erschaffen, die einen Teil ihrer Kräfte auf Gegenstände übertragen um anderen Personen, welche einem nahestehen, zu beschützen.

Das sechste Kapitel, Babes in the Wood, enthält vorgefertigte Templates und die Geschichtn einiger wichtiger Innocents (natürlich fehlen die 'Erzähler' der vorangegangenen Kapitel nicht).

Vielleicht liegt es daran dass ich selbst mit einem Unschuldigen die Mystik von Hunter - The Reckoning erfahren durfte, aber mich hat das Buch sehr fasziniert. Vor allem die Andeutungen auf den Meta-Plot machen es zu unschätzbarem Lesestoff. Leider sind nicht alle Creedbooks so gelungen, aber Innocents ist durchaus mehr als nur einen kurzen Blick wert.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Thomas Michalski zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin
von www.tylacosmilus.rollenspielserver.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Hunterbook: Innocent

Art: Quellenmaterial für Hunter-The Reckoning; 96 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2000

ISBN-10: 1-56504-742-7

ISBN-13: 978-1-56504-742-6

Preis: 15 Euro

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20