drosi.de | Rezensionen | Exalted | Caste Book: Twilight
Exalted - Caste Book: Twilight

Castebook Twilight ist das erste Castebook welches ich gelesen habe, da es sich mit der Kaste beschäftigt, die mich (neben der Eclipse) am meisten interesiert. Im Vorfeld habe ich natürlich einiges über die Castebooks gehört, auch dass sie von der Aufmachung nicht ganz so sind wie die anderen Splatbooks von White Wolf. Mit entsprechenden gemischten gefühlen ging ich ans Lesewerk und eigentlich kann ich nur sagen dass ich angenehm überrascht bin.
Castebook Twilight ist ein überaus interessantes und empfehlenswertes Buch, welches sich mit einzelnen Schicksalen einiger Kastenmitglieder beschäftigt und dabei zwar ein objektives, aber doch sehr brauchbares Bild der Twilights liefert.
Immerhin ist das grösste Problem bei Büchern dieser Art wohl dass Kastenmitglieder noch mehr Individuen sind als es bei den anderen Splats (egal ob Stamm, Clan, Tradition....) der Fall ist. Aber auf die Erzählweise wird es gut gelöst (am Rande sei nur erwähnt dass ich mich ein bisschen wundere warum die Huntersplatbooks nicht dieselbe Darstellungsweise besitzen, da ich auch bei den Jägern immer davon ausgegangen bin dass es sich um Individuen handelt, aber sie scheinen doch mehr gemeinsam zu haben als Mitglieder verschiedener Exaltedkasten. Man möge mir diesen Ausflug ind ie World of Darkness verzeihen, derjenige der mit der Materie nicht vertraut ist möge diesen Abschnitt am besten wieder vergessen).

Light of Evening erzählt den Verrat eines Siderials an einem Exaltedzirkel und nachdem es sich um den Anfang zu Castebook Twilight handelt wird es aus der Sicht des entsprechenden Twilights (Sayn) beschrieben. kein Highlight aber doch sehr nett, zumal hin und wieder im Rest des Buches darauf eingegangen wird (wenn es sich um Sayns Geschichte handelt).

In der wohl nicht zu vermeidenden Introduction findet sich der übliche Überblick auf die folgenden Kapitel und ein paar (mehr oder weniger) brauchbare Insprationsquellen (diverse Anime-Serien, Hong Kong Movies, aber auch 'amspruchsvolle' Heldensagen vergangener Zeiten und diverse Fantasyromane).

Die ersten drei Kapitel (Our Souls through our Eyes, Obligations of the Caste, The World awaiting us) wird aus der Sicht von fünf Twilights erzählt: Sayn, der Meisterschmied; Fehim, der Götteravatar (unterhaltsame Geschichte); Jay Selak-Amu, der Hexer (oder klingt männliche weise Frau besser?); Horakinis, die Gelehrte und Arianna, die Zauberin.
Man erfährt etwas über ihre Vergangenheit und wie sie von der unbesiegbaren Sonne auserwählt wurden und wie sie den Rest der Welt (sprich Sterbliche, die anderen Exalted und andere Wesen die die Schöpfung bewohnen) sehen.
Die Geschichte von Sayn hat mir dabei am besten gefallen, weil sie sich von den anderen unterschiedet (dadurch dass er ein Handwerker ist unterscheidet er sich starak von den anderen Beispielscharakteren, die sehr stark in Richtung Zauberei gehen, wobei ich nicht abstreiten kann dass auch Sayn zaubern kann). Fehims Geschichte fand ich ganz unterhaltsam und abwechslungsreich: Vom Adligen, zum Verbrecher, zum Avatar eines Gottes. Die anderen drei scheinen mir passend für den Twilight-Stereotyp, was schade ist, da sich durchaus mehr aus der Kaste hätte machen können. Dennoch sind die Anschauungsweisen sehr unterschiedlich, und kaum zwei Meinungen zum selben Thema sind identisch.

Das vierte Kapitel, Voices not our own, beschreibt die Twilights aus der Sicht anderer, wobei es sich wiederrum um die schon bekannten Mitglieder handelt. Interessant zu lesen, da man die Charaktere in den vorangegangenen Kapiteln durchaus besser kennengelernt hat udn jetzt erfährt wie ihre Art auf andere wirkt.

Dreams of the First Age enthält Erinnerungen an vergangene Zeiten, wie sie Exalted (nicht nur die Twilights) von Zeit zu Zeit haben. Hier werden einige interessante Ansatzpunkte für den Erzähler geboten.

Magic of the Twilights, Kapitel sechs, beinhalted neue Charms (die teilweise für den normalsterblichen Spieler unerreichbar sind, da sie einen Essence-Werte von 4-7 vorraussetzen. Nicht alle Charms finden meine Zustimmung, aber es sind genügend das für jeden etwas dabei sein dürfte. Schade finde ich nur dass sie nicht so übersichtlich (als Grphiken) dargestelt werden wie im regelwerk, das würde einiges durchaus erleichtern.
Und nachdem die Twilights begabte Zauberer sind fehlen auch neue Zaubersprüche nicht (die ich sogar für teilweise sehr gelungen finde, beispielsweise den SolarCircle Spell Evocation from the Mirror, der eine Person in einen Spiegel bannt).
Den Abschluss des Kapitels bilden einige neue Hearthstones und neue Artefakte.

Appendix I beschreibt die Sinature Characters, also jene die in den vorangegangenen Kapiteln eine Rolle gespielt haben (soweit es die Twilight Caste betrifft). Auch Werte fehlen nicht, wobei es tatsächlich Anfangscharaktere sind, was die Neuheit der Exalted auf der Schöpfung darstellt). Allen sind hohe Okkultwerte gemein und keiner der Charaktere ist des Zauberns unfähig. Abgesehen von Sayn rutschen sie alle in ein bestimmtes Schema, aber das habe ich an anderer Stelle bereits wiedergegeben udn ich muss mich ja nicht ständig wiederholen.

Appendix II stellt Other Notable Twilight Caste vor. Wie im ersten Anhang sind es fünf, allerdinsg werden sie nur beschrieben, auf Werte wird verzichtet, aber es sidn durchaus interessante Charaktere dabei (Javran, beispielsweise ist ein Perlentaucher, der die westlichen Inseln mit seinen Heldentaten heimsucht, oder Mistress Emerald, welche ein weitreichendes Spionagenetzwerk unterhält, welches sogar Dragonblooded in ihren Reihen aufweist).

Zum Schluss sei nur noch gesagt dass es sich durchaus um eine lohnende Anschaffung handelt, die selber genügend Material für eigene Spielercharaktere gibt und dem Erzähler zahlreiche Storyideen liefert.
Derjenige der Wert darauf legen sollte wird jedoch auf einen mehrseitigen Charakterbogen verzichten müssen, die Castebooks enthalten ihn wohl nicht.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin
von www.tylacosmilus.rollenspielserver.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Caste Book: Twilight

Art: Quellenmaterial für Exalted; Softcover;

Publikationsjahr: 2001

ISBN-10: 1-58846-661-2

ISBN-13: 978-1-58846-661-7

Preis: 20 Euro

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20