drosi.de | Rezensionen | Call of Cthulhu | Ye Booke of Monstres (2)
Call of Cthulhu - Ye Booke of Monstres (2)

Nach drei Jahren Pause ist das sechste Buch der YboT-Reihe erschienen. Das Cover ist eine Computergraphic von Dan Barker, welche eine Frau mit ihrem dämonischen Diener zeigt. Die Nummerierung wurde von römischen auf arabische Ziffern geändert und auch sonst hat das Layout wieder einmal ein neues Gesicht bekommen.
Das Buch ist recht großzügig gestaltet; eine um einen Punkt kleinere Schriftart oder ein Satz in weniger großem Zeilenabstand hätten auch gereicht. Die einzelnen Spielwelten wurden auch nicht klar getrennt wie zuvor, sondern erscheinen wild durcheinander gewürfelt. Bei dieser Rezension fasse ich sie aber in jeweils einem Block zusammen.

Ein Block dieser Ausgabe ist die "Tentacles Festschrift". Auf 14 Seiten wird mit kurzen Berichten und Anekdoten das Ereignis des 10. Tentacles Convention zelebriert. Viele wichtige Ehrengäste der Vergangenheit lassen es sich nicht nehmen kurz das Wort zu ergreifen.
Mit 16 weiteren Seiten sind unter dem Titel "Waevers & Shakers" zu finden die auf vergangenen Conventions mit David "King of Dragon Pass-Computerspiel" Dunham, Charlie "President of Chaosium" Krank, Sandy "Cthulhu" Petersen und Greg "Glorantha" Stafford gemacht werden konnten. Ein Gruppenphoto des Tentacles Grandezza (Tentacles Convention 2005) ist auch vorhanden.

Der Gloranthateil des Buches umfasst einen Auszug aus Greg Staffords Harmast Saga, "The Mystic Watch"; eine NPC Beschreibung eines Lunaren Inquisitors "The Conqueror Wyrm"; eine Beschreibung "The Lands of God", womit Jrustela im Jahre 718 S.T. gemeint ist, einschliesslich des "Homeland Jrustela" (beides von David Dunham); mit "The Otherside of the Oceans" von Martin Hawley wird ein Licht auf Geister, Daimonen und Essenzen der Meere geworfen und mit "Ruin" gibt uns von John Hughes noch ein schönes Stück Glorantha Fiction über die Belagerung von Whitewall. Kurz gesagt: brauchbares und unterhaltsames Material.

Der Eternal Champion Anteil ist in dieser Ausgabe etwas ungewöhnlich: Der ursprüngliche Ewige Held "Erekose" (und seine Welt) wird im gleichnamigen Artikel von Shannon Appelcline auf 8 Seiten vorgestellt. Erekoses Welt auf einem Sprung zwischen den Welten mal zu besuchen ist bestimmt nicht übel. Lawrence Whittaker präsentiert mit "Damascus Declares" eine Kurzgeschichte über Jerry Cornelius.

Shannon Appelcline führt seine Reihe über Rassen des Cthulhu-Mythos, welche er in Starry Wisdom, Tradetalk und den YboTs begonnen hatte, mit "The Fungi From Yuggoth" fort.
Das Abenteuer "What Dreams May Come" aus der selben Feder beschliesst das Kapitel.

Alles in Allem ist mal wieder für jeden etwas dabei: Glorantha-Spieler kommen mit Artikeln und Geschichten auf ihre Kosten, Cthulhu-Freunde bekommen gleich Artikel UND Abenteuer, und Eternal Champion-Freaks erhalten sogar gleich ein neue Inkarnation des Ewigen Helden.
Ob der Non-Gaming-Part, die Tentacles Festschrift, so ausladend hätte sein müssen darf im Hinblick auf den Nutzen dieser Seiten zwar bezweifelt werden, aber: Hey, es ist der 10. Tentacles; das muss gefeiert werden!

Eine gute Ausgabe des Tentacles Fundraisers. Bleibt zu hoffen, dass diese Reihe wieder regelmäßiger erscheint.

Eine Rezension von


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
André Jarosch
von www.die-sns.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Ye Booke of Monstres (2)

Art: Quellenmaterial für Call of Cthulhu; 64 Seiten; Buch;

Publikationsjahr: 1996

ISBN-10: 1-56882-052-6

ISBN-13: 978-1-56882-052-1

Preis: 15 Euro

Kontakt: Chaosium
Homepage: www.chaosium.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20