drosi.de | Rezensionen | Midgard | Grenzgänger
Midgard - Grenzgänger

In dem Band "Grenzgänger" von Caedwyn Games sind vier komplette Abenteuer für das Rollenspiel Midgard zu finden. Auf der Welt Midgard spielen die Abenteuer in Alba, in Clannagadarn sowie in den Küstenstaaten. Auf der Welt Caedwyn sind sie in den entsprechenden Kulturen in verschiedenen Region Cals und in Sedan angesiedelt. In anderen Welten und Systemen sollten die Abenteuer bei einem irdischen Vergleich im Mittelalter in Mittel- und Südeuropa.
Die Abenteuer sind von unterschiedlichen Autoren und nicht miteinander verbunden, sondern sollten einzeln gespielt werden.

Das erste Abenteuer in dem Band "Kainnet Rathgar! - Familienfluch" von Ulf Straßburger führt die Helden zum Frühlingsbeginn in den Norden Albas in den Bereich des Rathgar-Clans. Die Abenteurer erhalten vom Clan den Auftrag, eine Angehörige zu einem entlegen wohnenden Thaen zu begleiten und eine Brief mitzunehmen. Der Clan selbst befindet sich in den Vorbereitungen auf einen Krieg und keinen Kämpfer entbehren.
Auf der Reise warten nur die Tücken des abklingenden Winters auf die Helden. Während eines Frühlingsgewitters erreichen die Helden ihr Ziel. Doch statt einem warmen Kaminfeuers erwartet die Helden nur der Tod. Alle Bewohner der Burg sind grausam umgebracht worden. Die Spuren deuten auf ein tierischen Angriff hin und liegt es an den Helden, ihre Begleiterin und ihr eigenes Leben zu schützen, sowie die Wahrheit herauszubekommen.

Das Abenteuer "Der Teufel soll Euch holen (nichts gesehen, nichts gesagt)" von Christian Effner spielt ebenfalls in Alba, zwischen Adelsthane und Glenachtor. Zunächst verschwindet ein totkrankes Mädchen und dann geschehen in drei aufeinander folgenden Nächte drei Morde auf der Burg. Die Helden haben nun die Aufgabe, den Fall zu lösen. Den Hintergrund lass sich diesmal im Dunkeln, da er zu viel über die Lösung verraten würde.

In dem Abenteuer "Grenzgänger" von Katharina Prinz gehen die Abenteurer auf die Reise durch Clanngadarn. Während dieser verschwindet ein Bekannter der Helden. Bei Nachforschungen kommen sie finsteren Machenschaften auf der Spur. Sie treffen dabei auf die unterschiedlichen Fraktionen in einem kleinen twyneddisches Dorf. Schön ist, das auf das Feenvolk mit eingebaut ist, dass ja bereits scher schön in dem Quellen- und Abenteuerband Feenmond vorgestellt wurde.

Das letzte Abenteuer in diesem Band "Das Grauen von Vigales" spielt im Süden des Küstenstaates Corua im Fürstentum Vigales. Angelockt durch die Belohnung des Fürsten von Vigales sollten sich die Helden auf die Jagd nach einer Bestie begeben. Leider sind die Abenteurer nicht nur die einzigen Jäger, sondern die hohe Belohnung hat auch einige Interessenten auf den Plan gerufen.

Am Anfang eines jeden Abenteuers gibt es einen Block mit einer kurzen Inhaltsangabe und einer Übersicht über die handelnden Personen. Zusätzlich gibt es über bestimmte Abschnitt noch Tipps für eine passende Hintergrundmusik. Der Text ist gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Hinzu kommt, dass bestimmte Abschnitt durch Formatierungen hervorgehoben werden. Die Zeichnung und Illustrationen gefallen. Einmal wird ein Ausschnitt noch einmal verwendet, aber das ist kein Problem. Die Karten sind übersichtlich und schön anzusehen. Auch schön ist die Tatsache, dass es einige Handouts gibt, die für mich immer das Spiel beleben und ein wichtiger Bestandteil sind.

Fazit:
Alle vier Abenteuer haben ihren eigene Charakter und sind sehr gut spielbar. Sie richten sich aber durch die Bank an rollenspielerische Helden und nicht heben sich angenehmen von den kampfbetonten Abenteuern anderer Verlage ab. Durch die gute Ausarbeitung hat der Spielleiter nicht viel Arbeit bei der Vorbereitung. Also ein rundum gelungenes Werk.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Grenzgänger

Art: Abenteuer für Midgard; 128 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2005

Preis: 17 Euro

Kontakt: Caedwyn Games
Homepage: www.caedwyn.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20