drosi.de | Rezensionen | Gesellschaftsspiele - Brett | Eiserne Thron: Eiserne Thron
Gesellschaftsspiele - Brett - Eiserne Thron: Eiserne Thron

Der König von Westeros ist tot. Nun liegt es an den Spielern innerhalb von zehn Runden die meisten Städte und Festungen auf dem Spielbrett zu erobern und zu kontrollieren. Somit kann er den neuen König stellen und das Spiel gewinnen.

Das Spielbrett stellt sehr schön den Kontinent Westeros dar. Neben den Städte und Grenzen sind auch alle anderen Informationen sehr leicht ersichtlich. Am Rande befinden sich Felder für die drei Einflussbereiche, der Bedrohung durch Wildlinge Pfad, Versorgungs- und Spielrundenpfad.

Bevor das eigentlich Spiel beginnt, müssen noch verschiedenen Vorbereitungen getroffen werden. Dazu werden die neutralen Kräfte (King's Landing, Eyrie- und Sunspear-Spielmarken) auf die jeweiligen Gebiete platziert, die Spielmarken auf die Anfangswerte gelegt, die Kartenstapel gemischt und abgelegt. Jeder Spieler repräsentiert eines der Häuser aus dem Roman. Welches Haus wird durch Ziehen der Hausstartkarten ermittelt. Zu jedem Haus gibt es sieben Hauskarten, die die wichtigsten Personen aus dem Roman darstellen und als Anführer in Schlachten eingesetzt werden. Nun werden nach der Anweisung der Hausstartkarte die Einheiten aus dem Brett platziert.

Eine Runde besteht aus drei Phase. In der Westerosphase wird jeweils die oberste Karte der drei Westeroskartenstapel aufgehoben und deren Anweisungen müssen befolgt werden. Dabei handelt es sich um alltägliche Aktivitäten und besondere Ereignisse.
In zweiten Phase der Planungsphase werden nun die Befehle an die Truppe gegeben. Dabei geben alle Spieler gleichzeitig verdeckt ihre Anweisungen ab.
In der Aktionsphase, Phase drei, werden nun die Befehle ausgeführt. Dabei erfolgen die Aktionen in der Reihenfolge: Überfallbefehle ausführen, Marschbefehle ausführen und Zusammenziehen der Kräfte ausführen. Jeder Spieler ist dabei abwechseln dran. Dann endet die Runde und eine neue Runde beginnt mit dem Umsetzen des Spielrundenzählers.

Das Spiel ist eigentlich für fünf Spieler gedacht und macht auch eigentlich so am meisten Spaß. Es gibt aber alternative Regeln für das Spiel mit drei oder vier Spielern.

Die Ausstattung ist sehr gut. Die Figuren für die drei Einheiten (Ritter, Schiffe und Infanterie) sind aus Holz und schön gearbeitet. Der Spielplan und auch die Spielkarten gefallen mit ihrer Illustration und der Herstellung.
Die Spielregeln sind sehr gut zu verstehen und schon nach kurzer Zeit kann man loslegen.

Fazit:
Das Spiel hat mir sehr gut gefallen. Mit einer Spieldauer von zwei bis vier Stunden kann man damit auch einen Abend schön verbringen. Doch es ist nicht für ungeduldige Spieler. Gerade das Planen dauert seine Zeit und in der Aktionsphase kann es schon mal zu hitzigen Diskussionen kommen.
Es wird Erweiterungen zu dem Spiel geben, die ich hier hoffentlich auch noch vorstellen kann.

Spielinhalt:
1 Spielbrett, 1 Spielanleitung, 35 Hauskarten (7 für jedes Haus), 5 Hausstartkarten, 30 Westeroskarten, 75 Befehlsspielmarken, 100 Stärkespielmarken, 15 Einflussspielmarken, 5 Versorgungsspielmarken, 1 Rundenspielmarke, 50 hölzerne Infanterie-Einheiten, 20 hölzerne Rittereinheiten, 30 hölzerne Schiffseinheiten, 1 Kings Landing Spielmarke, 1 Sunspear Spielmarke, 1 Valyrische Spielmarke, 1 Botenrabe Spielmarke, 1 Eisenthron Spielmarke


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Eiserne Thron: Eiserne Thron

Art: Brettspiel für Gesellschaftsspiele - Brett; Box;

Publikationsjahr: 2004

Preis: 40 Euro

Kontakt: Pegasus Press
Homepage: www.drosi.de/to_pegasus.htm

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20