drosi.de | Rezensionen | Magazine | Artefakt (19)
Magazine - Artefakt (19)

In schöner Regelmäßigkeit landet nun das Magazin Artefakt in meinem Briefkasten. Nun ist die mittlerweile neunzehnte Ausgabe des Heftes erschienen.
Nach dem obligatorischem Vorwort folgt en größerer Block mit Rezensionen. Vorgestellt werden Chaugnar Faugns Fluch, Zeitlose Ängste, Cthuloide Welten 11, Saphiria, Magdar, Mutiny und Blood & Guts.
Die bereits in der vorherigen Ausgabe begonnen Reihe mit Horrorviechern wird fortgesetzt. Im zweiten Teil geht es um Vampire. Zunächst gibt es einen allgemeinen Überblick. Dabei wird auch in einem gesonderten Kasten auch auf die musischen Vampiren eingegangen. Anschließend gibt es einen Überblick über Spiel mit vampirischen Elementen. Es wird das Spiel Darcula vorgestellt und auch über das Rollenspiel Vampire wird berichtet. Passend dazu gibt es einen Exkurs über Vlad Draculea. Den Spieleblock beendet der Bericht über das Spiel Fury of Dracula. Am Ende der Reihe über die Horrorviecher Vampire gibt es einen Überblick über die Auftritt auf der Leinwand und den Hörbüchern. So wird über die Filme Interview mit einem Vampir, Bram Stokers Dracula, Shadow of the Vampire, Near Dark, Brennen muss Salem und From Dusk Till Dawn berichtet. Bei den Hörbüchern sind es Vampirric und Necroscope.
Sehr interessant ist der Kampagnenrückblick über die Transylvanischen Chroniken. Der Autor berichtet über seine Erfahrungen mit den vier Bänden und stellt diese vor.
In diesem Band wird auch die Reihe der Science-Fiction Klassiker weitergeführt. Diesmal ist der Zeitraum 1965 bis 2005 im Fokus. Vorgestellt werden Der Planet der Affen, Raumpatrouille Orion, die phantastische Reise, Soylent Freen und Per Anhalter durch die Galaxis.
Der Turm der Seelen ist ein Abenteuer für Arcane Codex und andere Fantasy-Rollenspiele. Es ist ein kurzes, lineares Abenteuer mit einem interessanten Hintergrund und einem phantastischem Plot. Die Helden sollen in die Welt der Träume reisen und dort im Turm der Seelen die gefangenen Seelen befreien, die der Prinz der Träume gefangen hält. Doch zuvor wartet eine mystische Reise durch das Land der Träume auf die Helden.
Sehr gut ist, dass anschließend gleich der Artikel über Oneiros, die Stadt der Träume folgt. Sie ist ein sehr guter Hintergrund nicht für das beiligende Abenteuer, sondern kann auch für andere verwendet werden.
Kurz werden anschließend die beiden Hörbücher Der Sandmann und Das öde Haus von E.T.A. Hoffmann vorgestellt.
…vielleicht auch Träumen ist ein Abenteuer für Cthulhu Now. Es kann in einer beliebigen Stadt spielen und die Helden werden für ein Experiment angeheuert. Das Abenteuer besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist linear und hält sich an die Forschungsreihe. Erst im zweiten Teil, wenn das Grauen ausbricht, können sich die Helden freier bewegen. Augelockert wird der Text durch einige passende Bilder, die für das passende Flair sorgen. Insgesamt ist es ein gutes Abenteuer, dass man aber gut vorbereiten sollte, damit nicht die nötige Atmosphäre verloren geht.
Abschließend gibt es noch die Dork Side und phantastische Geschichten.

Das Heft ist komplett in schwarzweiß. Der Text ist zweispaltig, gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Immer wieder wird er durch passenden Illustrationen und Fotos aufgelockert.

Fazit:
Artefakt 19 ist eine rundum gelungene Ausgabe, die für jeden etwas bietet und das zu einem unschlagbarem günstigen Preis.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Artefakt (19)

Art: Magazin für Magazine; 76 Seiten; Heft;

Publikationsjahr: 2007

Preis: 5 Euro

Kontakt: Förderkreis innovatives Spiel e.V.
Homepage: www.fis-ev.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20