drosi.de | Rezensionen | Hero Wars | Arcane Lore - Heroquests and Heroquesting
Hero Wars - Arcane Lore - Heroquests and Heroquesting

Das "Work in Progress" # 6 ist, wie schon seine Vorgänger, ein photokopierter Band mit Klemmbindung und mit ledigleich der Skizze einer Landkarte auf einem roten Pappcover.

Um es vorwegzunehmen:
Das Buch ist noch spekulativer und aus unterschiedlichsten Quellen zusammengesetzt wie seine Vorgänger.

Die neueren Works in Progress, "Missing Lands" und "Revealed Mythologies", sind recht hilfreiche Texte über noch nicht so genau beleuchtete Gegenden Gloranthas bzw. Gewähren einen tieferen, aber auch Einsteigerfreundlichen, Einblick in die Mythologien der verschiedenen Kulturen der Welt.
Die älteren "Ye Glorious ReAscent of Yelm", "Fortunate Succession" und "Entekosid" sind nur Quelltexte des frühen Dara Happa Imperiums und fast nur für geschichtsinteressierte Gloranthaphile interessant.

Nun kommt mit "Arcane Lore" eine Sammlung von Gedanken, Fakten, Ideen und Geschichtlichen Daten über das Heroquesten, so wie Beschreibungen einiger Heldenquesten selbst.
Da diese Texte alle zwischen 1966 und jetzt entstanden sind, und das auch noch unter den wiedrigen Umständen, dass einige unter Berücksichtigung von RuneQuest, andere unter HeroQuest, noch andere obscurerer (nie veröffentlichter) Spielsysteme oder gar völlig Systemlos entstanden sind, erleichtert die Übersicht nicht gerade.
Hier und da ist von Begriffen die Rede die nur in RQ vorkamen, dann folgt wieder ein eindeutiger HQ Text um dann in Notizen überzugehen in denen von Werten die Rede ist, die zu keinem uns bekannten Spielsystem gehören, oder einfach nur so Worte sind damit man eine Definition einer Sache hat.

Es ist schwierig sich das Buch von vorne bis hinten durchzulesen, aber es gibt dort Elemente die SO interessant sind, dass man gar nicht erwarten kann MEHR zu erfahren… und da das entgültige HQ Buch über das Heroquesten wohl noch auf sich warten lassen wird muss man sich mit Arcane Lore zufrieden geben und versuchen die sich zum Teil wiedersprüchlichen Dinge herauszufiltern.
Ich weis, dass es sich bestimmt nicht für jeden lohnen wird. Die Gloranthaphilen, die auch an den Dara Happa-Basics ihre Freude hatten werden dieses Buch mit Begeisterung verschlingen, aber auch die "nur Spieler" können durch das schmökern zwischen den Zeilen so einiges erfahren.

Nun aber Punkt für Punkt:

Das Buch beginnt mit "Heroquesting". Was ist das? Wie wird es erklärt? Wo kommt es her? Wie geht man damit um?
Alles wird anhand von geschichtlichen Ereignissen (Harmast, Arkat, God Learner, Lunares Imperium…) versucht zu erklären und etwas greifbarer zu machen.
All das ist auch sehr gut für Nicht-Gloranthaphile geeignet.

"Gods and Mortals" erklärt Helden, Demigods, Götter, Große Götter etc. und gibt ihnen Spielwerte (bzw. Zeigt die Spanne auf in der sich eine typische Wesenheit bewegt).
Auch das kann erleuchtend sein… gerade für Spielleiter.

In "The Worlds" wird dann auf die Anderswelten (Götter, Geister, Zauberer) eingegangen und die Heldenebenen und die Sonderstellungen (Hölle).
Hier kann es dem eoinen oder anderen schon zu "strange" werden, läßt sich aber zum Großteil noch gut mitverfolgen (auch wenn mal von 3 und mal von 4 Welten die rede ist).

"The Mythic Ages" erklärt uns WAS die vergangenen Zeitalter (vor Begin der Zeit) waren, und wie sie ausssahen und was dort geschah. Hier und da ist eine Karte beigefügt.
Auch erleuchtend… auch wenn man "Thunder Rebels" und/oder das "Glorantha" Buch parat haben sollte.

"The Hill of Gold" ist Yelmalios-Heldenqueste in der er seine Feuerkräfte verliert.

"The Lightbringer´s Quest" berichten (mit immer noch großen Lücken) so Detailreich wie bisher noch nie von DER Queste.

Eine Reihe weiterer (zum Teil zusammenhängender oder auch obscurer Questen machen die letzten 30 Seiten aus. Mal in benutzbarem Format präsentiert, mal nur als Erzählung oder Spekulation werden Questen vorgestellt.
Kann hilfreich sein, kann auch viel Arbeit bedeuten… ist aber für fast jedenwas dabei.

Letzten Endes möchte ich jedem der die Welt Glorantha liebt dieses Buch wärmstens ans Herz legen und Gloranthaphilen sagen das sie es haben müssen!
Den "nur Spielern" kann ich nur raten sich das Buch mal genauer anzugucken. Es lohnt sich auf jeden Fall, man muss sich nur darauf einlassen und etwas Zeit und Gedult mitbringen, um es tatsächlich für das Spiel nutzen zu können.

Eine Rezension von


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Andre Jarosch
von www.die-sns.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Arcane Lore - Heroquests and Heroquesting

Art: Magazin für Hero Wars; 110 Seiten; Heft¸ photokopiert¸ Klemmbindung;

Publikationsjahr: 2004

Preis: $ 30

Kontakt: Issaries Inc
Homepage: www.herowars.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20