drosi.de | Rezensionen | Vergessene Reiche d20 | Stadt der Spinnenkönigin
Vergessene Reiche d20 - Stadt der Spinnenkönigin

Lolth ist verstummt. Die Priesterinnen können keinen Kontakt mehr mit ihr herstellen und schon machen sich die Feinde des Kultes auf.
In Maerimydra hat eine einfallende Armee von Goblins, Ogern. Riesenund Dämonen die Stadt verwüstet. Angeführt werden sie von einem Halb-Feuerriesen/Halb-Scheusal. Während des Angriffs wechselt auch der Erzmagier die Seiten und hilft den Invasoren.
Unter der Führung der Kiaransallees-Priesterin Irae T’sarran stürzten nun die Kiaransallees-Gläubigen die letzten Lolth-Tempel und vernichtete auch den Erzmagier. Nun beschwor den Todlosen Tempel auf die materielle Ebene.
Von Maerimydra aus wurden nun ihre Getreuen ausgeschickt um unter anderem in Szith Morcanes zu schauen, ob alle Lolth-Priesterin verwundbar sind.

Die Stadt der Spinnenkönigin ist ein Abenteuerband, der in vier Teile untergliedert ist. Die Helden werden gebeten eine Reihe von Überfällen im Dolchtal durch Drow zu untersuchen. Bei ihren Ermittlungen finden die Abenteurer einige alten Krypten in den Dolchhügeln, die sie schließlich zu den Höhlen Szith Morcanes führt.
In Szith Morcanes stoßen die Helden im zweiten Teil auf einen Tunnel der sie in die Drowstadt Maerimydra führen wird. Auf dem 150 Kilometer langen Weg müssen die Helden an unterschiedlichen Örtlichkeiten, wie dem See der Schatten oder auch die klagenden Klippen vorbei. Natürlich lauern auch überall Gefahren und Monster. So ist der Kampf ein großer Bestandteil.
Im dritten Teil finden die Helden nun die Drowstadt Maerimydra. Doch alles wurden von einer gewaltigen Armee überrannt. Noch immer Kämpfen Invasoren und Verteidiger gegeneinander.
Zwischendrin die Helden, die im letzten Teil nun den Todlosen Tempel aufsuchen müssen und die Bewohner bekämpfen müssen.

Das neue Abenteuer für Dungeons & Dragons 3rd aus dem Hause Amigo umfasst 170 Seiten. Beigelegt sind ein Kartenheft mit 16 Seiten und eine Handout Seite. Das ganze Abenteuer ist farbig gedruckt. Alle Seiten haben als Hintergrund ein Pergament, so dass man den Eindruck gewinnt in einem alten Folianten zu lesen. Der Text ist gut zu lesen und die Illustrationen, meist auch farbig, passen zum Text. Das Cover zeigt die Hauptgegnerin der Helden und einige ihrer Getreuen.
Ein Inhaltsverzeichnis macht es leicht die passenden Stellen auch während der Spielrunde zu finden. Im Anhang findet man neue Monster, magische Gegenstände und die spieltechnischen Wert der handelnden Figuren.
Für das Spiel ist es sinnvoll im Besitz des Vergessenen Reiche Kampagnenband und dem Monster Faeruns - Buch zu sein.

Zu Beginn des Abenteuers sollten die Helden in der zehnten Stufe sein. Am Ende werden sie die achtzehnte Stufe erreicht haben. Doch dafür müssen sie sich auch durch ein langes und hartes Abenteuer kämpfen. Um das ganze Abenteuer durchzuspielen werden wohl mehrere Wochen ins Land gehen.

Fazit:
Die Stadt der Spinnenkönigin ist eines der besten Abenteuer in der letzten Zeit für Dungeons & Dragons. Es bietet lange Zeit viel Spielspass und Spannung. Dabei ist es schön, dass nicht alles durch kämpfen und würfeln erledigt werden kann, sondern auch noch das Köpfchen der Spieler gefragt ist. Uneingeschränkte Kaufempfehlung.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Stadt der Spinnenkönigin

Art: Abenteuer für Vergessene Reiche d20; 188 Seiten; Hardcover mit Kartenheft und 3 Spieler-Handouts;

Publikationsjahr: 2004

ISBN-10: 3-93317-156-3

ISBN-13: 978-3-93317-156-6

Preis: 30 Euro

Kontakt: Amigo Spiel+Freizeit
Homepage: www.amigo-spiele.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20