drosi.de | Rezensionen | Gesellschaftsspiele - Karten | Fluxx: Fluxx
Gesellschaftsspiele - Karten - Fluxx: Fluxx

Es ist unglaublich, daß ich für die Rezension dieses Kartenspiels so lange benötigt habe, denn obwohl man seine Spieltiefe (und Genialität!) nicht unterschätzen sollte, sind die Regeln von Fluxx schnell erklärt: Nimm eine Karte, spiel eine Karte.

Es wäre allerdings ungerecht zu verschweigen, daß sich mit dem Ausspielen der knapp 90 Handkarten (Arten: Regeln, Ziel, Motiv und Aktion) permanent die Spielregeln ändern.

Zentrales Element des Spiels (und auch des Spieltischs) ist die gemeinsame, viergeteilte Grundregelkarte, auf die insgesamt vier (von 23) ersetzende Regelkarten gelegt werden können.
Bei Spielbeginn lauten die Grundregeln "Ziehe eine Karte", "Spiele 1 Karte", "Kein Handlimit" und "Kein Motivlimit". Durch Regelkarten können sich diese Regeln komplett ändern, zum Beispiel in "Ziehe 4 Karten", "Spiele 3 Handkarten", "Keine Handkarten", "Nur zwei Motive pro Spieler".
Darüber hinaus gibt es weitere Regelkarten die nicht in dieses Grundschema passen (z.B. "Umkehrung der Spielreihenfolge", "Verdecktes Ablegen der Motivkarten") und einfach neben die Grundregelkarte gelegt werden.

Neben diesen, sich permanent verändernden Grundregeln, gehören Motive und ein Ziel zu Fluxx, mit dem sich Spiel irgendwann (in der Regel nach einer Viertelstunde) gewinnen läßt. Während es jeweils nur eine offen ausliegende und für alle Spieler gültige Zielkarte gibt, hat jeder Spieler seine eigenen Motivkarten - je nach Regeln offen oder teilweise verdeckt vor sich liegen. Jede Zielkarte zeigt ein oder meist zwei Motive die ein Spieler zum Gewinnen (teilweise exklusiv) vor sich liegen haben muß (z.B "Liebe" oder "Träume + Lottogewinn"). Andere Ziele verlangen eine Motivkarte (z.B. "Liebe") und das Nichtvorhandensein einer anderen Motivkarte (z.B. "Krieg") bei keinem der Spieler. Andere Ziele sind z.B. das Sammeln von 5 Motivkarten oder 10 Handkarten. Natürlich schließen manche Grundregeln das erreichen eines Spielziels aus - dann muß man halt ein anders Ziel ausspielen und das aktuelle ersetzen.

Zu guter letzt gibt es noch 22 Aktionskarten, die einen Soforteffekt bewirken und dann abgelegt werden. Eine Aktion kann der erzwungene Tausch einer Motivkarte mit einem anderen Spieler sein, oder das Wünschen einer bestimmten Spielkarte, die - sofern auf Spielerhand - ausgehändigt und sofort gespielt werden muß.

Technisches
Die Karten sind bewußt schlicht gehalten, was dem teilweise reichlich vorhandenen Text (z.B. Aktionskarten) zugute kommt. Ziel- und Motivkarten haben deutlich erkennbare Illustrationen. Insgesamt ein sehr übersichtliches Spiel.
Die Anleitung ist als gefaltete, farbige Doppelseite realisiert und, wie von Amigo gewohnt, vorbildlich aufgebaut und illustriert.

Fazit:
Es ist faszinierend was für ungeahnte Schätze man manchmal so im Stapel findet. Fluxx hat sich als ziemlich geniales Spielprinzip erwiesen, was ich mir - zugegebener Maßen - damals aufgrund der Vorschußlorbeeren angefordert habe. Aufgrund der stets transparenten Spielregeln, kann man ohne lange Erklärungen sofort losspielen.
Nun bedauere ich es ein wenig, daß ich u.a. wegen der Spielemesse, nicht früher zum Spielen gekommen bin. Das wird aber nun reichlich nachgeholt.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Fluxx: Fluxx

Art: Kartenspiel für Gesellschaftsspiele - Karten; Box mit 90 Spielkarten¸ Anleitung;

Publikationsjahr: 2004

Preis: 7 Euro

Kontakt: Amigo Spiel+Freizeit
Homepage: www.amigo-spiele.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20