drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Dunkel über Daingistan 2: Dämmerung
Romane SciFi - Dunkel über Daingistan 2: Dämmerung

Der Krieg um die Inselwelt Daingistan hatte begonnen. Die ersten Erfolge der Finsternis werden von den meisten Bewohnern¸ vor allem den Herrschenden zwar zur Kenntnis genommen¸ aber es werden keine Anstrengungen unternommen¸ gemeinsam gegen den Gegner vorzugehen. Nach der langen Zeit des Friedens sind viele Herrscher bequem geworden. Ein gutes Beispiel ist dabei der Herrscher des Stadtstaates Gursuk. Die dekadente Gesellschaft ist besonders gut beschrieben durch den eitlen und selbstherrlichen Diener Enril. Der Herrscher selber¸ Lares¸ hält seinen Vater im Kerker gefangen und übt eine Herrschaft aus¸ die bei der Bevölkerung nicht immer auf Gegenliebe stösst. Der Angriff der Armee der Finsternis kommt ihm gerade recht¸ könnte er doch seinen Vater auf diese Weise los werden¸ indem er behauptet¸ er sei durch die Invasoren ermordet worden. Doch kommt es ganz anders und Prinz Lares wandelt sich.

Auch mit Godarn und Isandra geht es weiter. Jedoch auf getrennten Wegen. Er wird im Kerker fast Wahnsinnig¸ sie wird von ihrem einst verschmähten Galan gekauft und geehelicht. Eine schlimmere Demütigung kann es für sie nicht geben.

Magier Thoggvor und Lehrling Asmar üben sich in Magie¸ bis ein Beschwörungsversuch fast zur Katastrophe führt.

Ein gelungenes Buch. Richtig gebunden und daher für ein Taschenbuch eher ungewöhnlich. In roten Leinen gehaltener Umschlag mit einem kleinen Druck und der entsprechenden Namensgebung. Kein grösserer Verlag hat je so viel Aufwand für ein Taschenbuch getrieben. Habe ich am ersten Band noch einige Mängel aufgezeigt¸ so hat Torsten Low sich der Kritik der verschiedenen Leser aufgeschlossen gegenüber gezeigt und all die Fehler vermieden¸ die das erste Buch noch enthielt. Die Abschnitte sind sehr kurz gehalten¸ daher hat das Buch ein hohes Tempo. Schnelle Schnitte¸ wie bei einem Film¸ wenn man diesen Vergleich gestattet. Andererseits wirkt es immer noch ein wenig hektisch¸ vergibt er doch die Chance¸ für Neuleser¸ die entsprechenden Figuren vorzustellen. In diesem Fall wäre eine kleine Zusammenfassung angebracht gewesen. Alles in allem ist der neue Roman um Stufen besser als Band eins. Das gleiche gilt für die Zeichnungen¸ die den Roman auflockern.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Dunkel über Daingistan 2: Dämmerung

Art: Roman für Romane SciFi; 348 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-94003-600-5

ISBN-13: 978-3-94003-600-1

Preis: 18 Euro

[Dieses Fenster schließen]

5367 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 13.06.2008