drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Horrorzone: Reise in den Tod
Romane Horror - Horrorzone: Reise in den Tod

John Connor fährt mit seinen Eltern durch Schottland. Er ist etwas stinkig, weil er mit den Eltern den Urlaub in Schottland verbringen muss. Dabei hätte er sie viel lieber in New York verbracht, wo sein zuhause ist und seine Freunde auf ihn warten. John geht davon aus, dass sein Vater William, wie in den USA Golf spielen wird und seine Mutter Helen, wie in den USA, am Strand spazieren gehen wird und sich mit den Einheimischen unterhalten. Ihn hat man versucht den Urlaub schmackhaft zu machen, indem man ihm gestatten würde, surfen zu lernen. Natürlich ohne Freunde zum halben Spass. (Ich kann ihn ja so gut verstehen!)

Endlich gelangen sie mitten in der Nacht an ihr Ziel, nachdem sie fast einen Wolf überfahren hatten. Allerdings sagt der Portier, dass in der ganzen Gegend kein Wolf lebt. John glaubt es nicht, denn kurz darauf kann er von seinem Fenster aus den Wolf erkennen. Im Hotel lernt er Jessica kennen. Die rote Laterne, so der Name ist ein Familienbetrieb und Jessica arbeitet dort.

Bei einem Spaziergang trifft er Jessica und die zeigt ihm die Ruinen eines alten Schlosses. Dort trifft John wieder auf den Wolf in Begleitung eines Mannes, der ihm eine seltsame Prophezeiung eröffnete.

Bald darauf soll John zum Geister-Earl gebracht werden, aber er weigert sich. Um dem Besuch Nachdruck zu verleihen wird Jessica entführt und John muss ihr helfen.

Anscheinend steckt auch hinter diesem Namen ein deutscher Autor. Die Geschichte ist spannend geschrieben, doch die allgemeine Wissensvermittlung innerhalb der Erzählung wirkt ein wenig aufgesetzt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Horrorzone: Reise in den Tod

Art: Roman für Romane Horror; 143 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-80005-424-8

ISBN-13: 978-3-80005-424-4

Preis: 5 Euro

Kontakt: Ueberreuter

[Dieses Fenster schließen]

5522 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 18.10.2008