drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | R.I.P.D.
Romane SciFi - R.I.P.D.

Das Leben ist gemein¸ hart¸ brutal¸ grausam und ungerecht¸ um nur die positiven Seiten aufzuzählen. Dieser Spruch¸ von mir immer wieder gern eingesetzt¸ zeigt aber auch andererseits¸ dass es im Jenseits nicht viel besser aussieht. Da gibt es die Hölle¸ klar bekannt. Was schreibe ich auch. Der Himmel¸ siehe eben ... Und natürlich das diesseits. Da aber die Jungs von unten auch gern mal von den vielen Drangsalien frei nehmen¸ geht es ins diesseits. Interessant wäre natürlich folgende Überlegung. Wenn ein Dämon in seiner Hölle lebt¸ ist es natürlich für ihn sein diesseits und die Welt der Lebenden das Jenseits. Aber das will ich hier nicht weiter verfolgen. Da kann jeder selbst mal darüber nachdenken.

Kommen wir aber zum Comic selbst. Mich hat der Comic im Hardcoverformat deshalb interessiert¸ weil scheinbar der Shreiff Roy Powell¸ ein Cowboy (siehe Fernsehserie ein Mounty in New York) und ein 'normaler' Cop namens Nick Cruz ein neues Duo der Verbrechensbekämpfung darstellen. Allerdings geht es Ihnen darum im Rest in Peace Deapartment dafür zu sorgen¸ dass Tote auch tot bleiben und nicht wieder auf die Welt kommen. Dabei schieben nur tote Polizisten mit Hundertjahresvertrag Dienst in diesem Department.

Berichtet wird das ganze aus der Sicht von Nick Cruz¸ der von seinem Partener in eine Falle gelockt wurde und den Tod fand. Den hatte er nicht gesucht¸ schliesslich hat(te) er eine Tochter und eine Frau. Um die kümmert sich nun sein Ex-Partner. Nick will¸ mit Hilfe von Roy Powell¸ seinen Mord aufklären und findet den Mörder in seinem Ex-Partner. eine wilde Verfolgungsjagd entbrennt¸ die bis in die tiefste Hölle führt. nebenbei wird noch der Raub des Schwertes von Erzengel Michael geklärt.

Der Comic ist einfach toll. Ich kenne das Original nicht¸ doch ist die Übersetzung durch Frank Neubauer gut gelungen. Jedenfalls passt alles gut zueinander. Schöner ist es jedoch¸ die Bilder zu verfolgen und ab und zu findet man¸ selbst beim dritten Mal lesen¸ noch Anspielungen. Seien es die Man in Black oder Sammy und Jack (siehe das kantige Gesicht von Roy Powell) etwa der Himmel (Ave Maria Himmelshaven Nr. 9¸ siehe Frank Schweitzers Grendl) bis hin zu Valerian und Veronique auf dem letzten Cover im Heft. Ich hoffe es kommen davon noch weitere Comics. Super gelungen.

Übrigens¸ der Film soll noch dies Jahr in die Kinos kommen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: R.I.P.D.

Art: Roman für Romane SciFi; 92 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-77043-195-2

ISBN-13: 978-3-77043-195-3

Preis: 16 Euro

Kontakt: Egmont Ehapa Comic

[Dieses Fenster schließen]

5367 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 13.06.2008