drosi.de | Rezensionen | Romane | Jäger des verlorenen Glücks
Romane - Jäger des verlorenen Glücks

Das Leben ist hart, gemein, brutal und grausam, um nur die positiven Seiten aufzuzählen. Das alles lernt Thomas auf einmal kennen. Plötzlich ist er ein Waisenkind. Dieser Zustand hält jedoch nicht lange an, denn genauso plötzlich erscheint sein Vater auf dem Jugendamt bei Frau Nolleck. Weder die Sachbearbeiterin vom Jugendamt, noch sein fünfzehnjähriger Sohn sind auf Anhieb begeistert. Doch Thomas entscheidet sich für den Alkoholiker, der nach Unmengen von Bier stinkt.
Damit ändert sich das Leben von Thomas grundlegend. Er wird von seinem Vater aufgeklärt, ein Glückskind zu sein. Und als solcher muss er nicht nur die Welt retten, sondern auch eine männliche Jungfrau bleiben. Das heisst. Nie und nimmer, unter keinen Umständen, SEX. Damit platzen alle seine feuchten Träume.

Jaromir Konecny schreibt einen unterhaltsamen Roman der nur zufällig etwas mit Fantasy zu tun hat. Glückskinder und Glücksritter auf der Suche nach dem Glück, das plötzlich abhanden gekommen ist.
Wenn ich hingegen Sigmund Freud bemühe, komme ich bei diese Buch zu einem ganz anderen Ergebnis. Ein fünfzehnjähriger, spätpubertärer Junge, der ständig auf der Jagd nach Sex ist aber dabei ständig an Ma und Dad hängt. Dazu kommt, dass alles mit Mutter zusammenhängt. Bis zum Schluss, wo sie durch die Gebärmutter und durch die Vagina der Mutter Erde flüchten. Ich habe nicht den Eindruck, einen guten Roman vor mir zu haben, sondern eher die Aufarbeitung eines Ödipus-Komplexes. Ehrlich, dieser Roman hat mir gar nicht gefallen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Jäger des verlorenen Glücks

Art: Roman für Romane; 381 Seiten;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-57030-364-0

ISBN-13: 978-3-57030-364-1

Preis: 7 Euro

Kontakt: cbj / Bertelsmann
Homepage: www.randomhouse.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20