drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Drachenwelt 2: Die Freunde der Drachenreiter
Romane Fantasy - Drachenwelt 2: Die Freunde der Drachenreiter

Drachen und Bücher über Drachen werden in der letzten Zeit immer beliebter. Egal, ob es Falko Löffler mit DRACHENWÄCHTER, Jonathan Stroudt mit DRACHENGLUT oder Christopher Paolini mit ERAGON ist, die Aufzählung liesse sich noch weiter fortsetzen, Bücher zu diesem Themenbereich erscheinen stetig mit wachsender Anzahl. Die Trilogie von der unter dem Pseudonym Salamnda Drake schreibenden Autorin, deren zweiter Roman in Deutschland noch vor der Veröffentlichung in Grossbriatnnien erscheint, gehört mit zu den interessanteren Büchern.
Wir besuchen Cara, die Tochter von Huw auf den Inseln hinter dem Nebel. Huw ist der Meister der berühmten Drachenschule der Inseln. Die Inseln von Bresal liegen weit draussen im Ozean, jenseits aller bekannten Küsten hinter einer dicken Nebelwolke. Auf den Inseln und um sie herum leben nicht nur Menschen, sondern auch andere Lebewesen, von denen viele behaupten, sie gäbe es nur in Legenden. Hier sind Meerleute, Feuerhunde, Seeböcke, Parden, und natürlich Drachen, ganz natürliche Mitbewohner. Cara betreut ihren Zögling, den Drachen Sternenstürmer. Als Sternenstürmer endlich alt genug und kräftig ist, kann sie an den Wettkämpfen der Drachenflieger teilnehmen. Sternenstürmer ist mit der Drachenfliegerin Cara der Beste aller Flieger. In den Wettkämpfen fliegen die beiden einen Sieg nach dem anderen hinterher. Cara ist in einem Freudentaumel, in dem sie nicht bemerkt, dass ihre Freundin Britta sehr darunter leidet. Britta und der Drache Mondfee haben Probleme, es läuft nicht so wie sie es sich wünscht. Kein einziger Sieg und langsam neidet sie Cara die Erfolge. Um zu zeigen, wie gut sie sind verlangt Britta von ihrem Drachen, liebevoll Feechen genannt, immer waghalsigere Flugmanöver. Das hat zur Folge, dass das Vertrauen von Drachen zu Drachenreiterin enorm belastet, gar ganz zerstört wird. Cara die diese Manöver mit ansieht ist natürlich sehr erzürnt über das Verhalten ihrer Freundin. Ihre Kritik zerstört die Freundschaft, denn Britta sieht sich als Opfer und will mit Cara nichts mehr zu tun haben.
Doch das ist noch nicht alles. Das Leben der Jugendlichen und ihrer Drachen wird gefährlich, bis hin zu dem Moment, als Cara, Britta und Mondfee im Meer landen.
Der Roman ist gelungen geschrieben, vor allem wenn man sieht, wie der Streit zweier Freundinnen untereinander auseinander treibt. Ganz zum Schluss kommt jedoch die Erkenntnis, dass man zusammenhalten soll.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Drachenwelt 2: Die Freunde der Drachenreiter

Art: Roman für Romane Fantasy; 317 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-57013-277-3

ISBN-13: 978-3-57013-277-7

Preis: 13 Euro

Kontakt: cbj / Bertelsmann
Homepage: www.randomhouse.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20