Romane - Kommissar Antoine Marcas 3: Die Bruderschaft des Blutes

Qualität Text: - | Qualität Optik: - | Nutzen/Spaß: - | Gegenwert: 6
(Wertung in Punkten 1=Schlecht bis 10=Exzellent; 0=Ohne Wertung)

Art: Roman für Romane; 453 Seiten; Taschenbuch;
Publikationsjahr: 2009
ISBN10:
ISBN13: 978-3-49924-899-3
Preis: 10 Euro
(ca. Preis, unverbindlich, ggf.gerundet)
Kontakt: rororo


In einem Pariser Tempel der heutigen Zeit tötet ein maskierter Freimaurer zwei Logenbrüder. Der Tempel befindet sich in einem Gebäude der Rue Lafayette mit weiteren elf Tempeln. Doch nur in diesem Tempel findet heute ein Initialritus statt. Ein neues Mitglied soll aufgenommen werden¸ doch es stirbt¸ noch bevor es dazu kommt und ein altgedienter Freimaurer im Rollstuhl ist das zweite Opfer.
Bevor es jedoch in der Arbeit von Antoine Marcas¸ dem Kommissar der Pariser Polizei und selbst Freimaurer und direkt am Tatort dabei¸ weitergeht¸ blenden die beiden Autoren ins Paris des Jahres 1355 um. Es geht um Nicholas Flamel den alten Alchemisten. Weil ich dies Jahr bereits einige Bücher gelesen habe¸ in denen Flamel auftrat¸ war dies natürlich besonders interessant. Doch die ersten Kapitel um den alten Franzosen waren jedoch unwichtig und brachten keine Spannung.
Dafür ist die Spannung um den Mord an den beiden Freimaurern sehr viel deutlicher ausgeprägt. Allein schon die Jagd durch die Geheimgänge der Freimaurertempel ist absolut fesselnd. Der französische Kommissar ist jedoch nicht allein in Paris unterwegs. Sein Weg führt ihn um den halben Globus¸ immer auf der Spur des Mörders. Nur spärlich werden die Spuren¸ die zudem Nicholas Flamel um 1355 und Antoine Marcas zusammenführen. Doch dann kommt es zu einer überraschenden Verbindung.

Die beiden Autoren¸ ein Schriftsteller und ein Freimaurer¸ schreiben gut. Auch die Arbeit der Übersetzerin zeigt sich in einem fesselnd lesbaren Stoff¸ aus dem Gänsehaut erwachsen kann. Die Geschichte überzeugt durch ihr profundes Wissen der Freimaurerei.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.

Erik Schreiber vom Bücherbrief

Diese und 6015 weitere Rezensionen bei www.drosi.de! © 1994-2009 by Dogio