drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Das Schicksal der Zwerge (Die Zwerge)
Romane Fantasy - Das Schicksal der Zwerge (Die Zwerge)

Tungil Goldhand verschwand vor etwa zweihundertfünfzig Jahren in den Tiefen der Schwarzen Schlucht. Verschollen für immer. Doch seit dieser Zeit geht es mit dem geborgenen Land bergab. Die Schlacht damals gewonnen, doch nie gesiegt. Zurückgedrängt in die eigenen Minenstollen müssen die fünf Zwergenvölker mit ansehen, wie sich Fremde in ihrem Land breit machen und die Herrschaft darüber an sich reissen wollen. Die grausamen Albae ziehen ein, in ihrem Gefolge mächtige Drachen und grausame Magier. Die Vernichtung der Zwerge scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

In ihrer grössten Not geschieht ungeheuerliches. Ein Zwergenkrieger in schwarzer Rüstung kehrt zurück. Er nennt sich selbst Tungdil. für viele Zwerge bedeutet er Hoffnung. Aber ist es wirklich der vor zweihundertfünfzig Jahren verschollene Zwergenheld? Ingrimmsch und seine Gefährten hoffen innständig, dass es ihr freund und Kampfgefährte ist. Die Frage die sich die Zwerge aber nach und nach stellen ist die, ist es wirklich Tungdil, der in der schwarzen Rüstung aus Tionium auftauchte? Warum gibt er sein Geheimnis nicht Preis und was will er wirklich. Das Wohl und Wehe des Zwergenreiches hängt von ihm und seinen Taten und seinen unbekannten Plänen ab.

Das Schicksal der Zwerge wird diesmal nicht aus der Sicht von Tungdil erzählt. Diese Rolle übernimmt der Zwerg Ingrimmsch, auch Boïndil gehiessen. Indem wir den Gedanken von Ingrimmsch folgen bleibt der Zwerg in der schwarzen Rüstung für die Leser genau so geheimnisvoll wie für den Erzähler selbst. Diese Unsicherheit erhöht die Spannung ungemein. Markus Heitz ist einer der Autoren, von denen ich gern sage, er hat durchaus das Potential in der Weltriege der Phantastik-Autoren mitzumischen. Es müsste jetzt nur noch gelingen, seine Bücher in den anglo-amerikanischen Sprachraum zu exportieren. Ein internationaler Durchbruch wäre ihm gewiss. Mit seinen Romanen, ob Fantasy, Science Fiction, Thriller u.a. zeigt er nicht nur gleichbleibend gute Qualität, sondern auch seine Vielseitigkeit. Selbst ein Liebesroman aus seiner Feder könnte erfolgreich werden.

Die Qualität des Buches mit der Klappbroschur ist gut gelungen. Da gibt es nichts zu Beanstanden. Wohlweisslich wurde aber der / die Lektor/in nicht genannt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Das Schicksal der Zwerge (Die Zwerge)

Art: Roman für Romane Fantasy; 621 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-49270-152-3

ISBN-13: 978-3-49270-152-5

Preis: 15 Euro

Kontakt: Piper
Homepage: www.piper-verlag.de

[Dieses Fenster schließen]

5367 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 13.06.2008