drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Blutjagd
Romane Fantasy - Blutjagd

Die Literatur hält so manche Überaschungen bereit, um ein wenig die Leser zu verblüffen. Dem Wilhelm Heyne Verlag gelang die Überraschung mit Kim Harrison. Ich habe erst den dritten von vier Romanen kennen gelernt und ich möchte gern die ersten Romane kennen lernen. Aber kommen wir zum vorliegenden Roman der im Format Trade-Paper-Back vorliegt. Das geprägte Titelbild ist einfach grau und Blutrot und gelungen. In der Schlichtheit zeigt sich die Eleganz.

Die Erde vernahm einen etwas anderen Verlauf in der Entwicklung als es uns geläufig ist. Da gab es einen Zeitpunkt der als Wandel bezeichnet wurde. Seither gibt es auf der Erde jede Menge seltsame Wesen, die hierzulande nur aus der Literatur bekannt sind, dort aber gang und gäbe.

Die Hauptdarstellerin ist Rachel Mariana Morgan. Ihr macht es nichts aus, in einer Welt zu leben, in der Hexen, Feen und Tiermenschen leben. Als Leser muss man sich ein wenig an die Welt der seltsamen (Un)lebewesen gewöhnen. Dafür kann man mit ihr und ihren Begleitern ein wenig auf die Jagd gehen. In ihrer Begleitung die Vampirin Ivy, mit der sie bei der I.S. ein Praktikum absolvierte. Als Rachel aus der Firma ausschied sollte sie mundtot gemacht werden, was jedoch nicht gelang. Seither ist sie selbstständig tätig. Unterstützt von Jenks einem Pixie und von Ivy. Aber das ist noch nicht alles. Da gibt es noch den Werwolf, der gern mit ihr ein Rudel gründen will, der Dämon der mit ihr einen Pakt einging und anderes mehr.

Rachel ist weniger Kopfgeldjägerin als Privatdetektiven mit Spezialausbildung. Ihre Jobs, die sie annimmt, um in ihrer Welt zu überleben beginnen bei Abgeordneten, die mit Biodrogen handeln und aus dem Verkehr gezogen werden sollen bis hin zu ganz besonderen Kleinkriminellen. Dabei fängt der Roman doch so selbstverständlich mit einer Dämonenbeschwörung an. Rachel, die in einer Kirche lebt will noch vor Mitternacht den Dämon Algaliarept beschwören. Wenn man es kann ...

Kim Harrison schuf eine Welt, in der die Normalität sich mit dem Paranormalen paart und eine ganz eigene phantastische Welt entstehen liess. Die paranormalen Dinge, der Horror und die Thriller-Elemente verbinden sich zu einer bemerkenswerten Erzählung. Die von ihr geformten Charaktere sind witzig und ja man kann sagen, einzigartig. Auf dem ersten Blick sind sie klar dargestellt, nur um den Leser immer wieder zu verblüffen, wenn sich eine Wandlung vollzieht. Spannend, witzig, ironisch. Welt was willst Du mehr? Den Nachfolgeband natürlich.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Blutjagd

Art: Roman für Romane Fantasy; 676 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-45353-279-1

ISBN-13: 978-3-45353-279-3

Preis: 13 Euro

Kontakt: Heyne

[Dieses Fenster schließen]

5522 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 18.10.2008