drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Geisterbriganden
Romane SciFi - Geisterbriganden

Wer den Roman KRIEG DER KLONE des gleichen Autors kennt, wird vieles wieder erkennen. Die Klonkrieger und die Zukunft mit dem Krieg gegen die Alien. Als sich die Alien zusammenschliessen um gemeinsam den Kampf gegen die Menschheit aufzunehmen sieht es für diese nicht gut aus. Wie ein Virus breitet sich die Menschheit in der Galaxis aus und die Aliens fühlen sich dadurch, zurecht, bedroht. Von Seiten der Menschheit gibt es jedoch einen wissenschaftlichen Überläufer, der mit brisantem Wissen den Aliens hilft.
Der Kampf gegen die drei verbündeten Alienvölker scheint Aussichtslos. Die Klonkrieger die vorher unbesiegbar erschienen, weil sie jederzeit wieder eingesetzt werden konnten, stehen auf verlorenen Posten.
Jetzt gilt es zu handeln. Die Menschheit setzt auf die neu entwickelten Geisterbrigaden. Das sind Klone, die nicht auf Körper angewiesen sind, die mit menschlicher DNA gezüchtet wurden. Sie können in sehr vielen unterschiedlichen Körpern eingesetzt werden. Und einer der Geisterbrigadiers findet sich in einem Klonkörper des übergelaufenen Wissenschaftlers wieder. Mit all dessem Wissen.
Die Erzählung beginnt jedoch mit einem Angriff der Menschen im Schutz eines Asteroidenhagels auf einen Planeten. Die Menschen nehmen den Wissenschaftler Cainen gefangen, der als Mitglied der Rasse der Rraey von Aten Randt, dem Eneshan, gerettet werden soll. Als Cainen jedoch keinen Ausweg sieht, kurz bevor er in die Gefangenschaft der Menschen gerät, bringt er den Eneshan um. Wir treffen auf Jane Sagan als Hauptfigur. Sie nimmt den Administrator Cainen gefangen und wir begleiten die Frau durch das Buch, sehen wie sie lebt und liebt, lernen ihren Job kennen und nebenbei die Welt des John Scalzi.

Nicht nur die Schriftstellerkollegen aus Amerika schwärmen in den höchsten Tönen von John Scalzi. Auch in Deutschland wurde sein Buch der KRIEG DER KLONE hochgelobt und mit seinem zweiten Roman wird er die bestehende Fan-Gemeinde um weitere Leser ansteigen.
Gut gefällt mir zudem die Titelbildgestaltung. Der leere Hintergrund erinnert mich an alte Terra Nova Heftromane in gleicher Aufmachung. Das hat mir schon immer sehr gut gefallen. Klare Linien, nicht zu sehr überfrachtet.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Geisterbriganden

Art: Roman für Romane SciFi; 425 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-45352-268-0

ISBN-13: 978-3-45352-268-8

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20