drosi.de | Rezensionen | Romane | Vergessene Welt
Romane - Vergessene Welt

Sechs Jahre nach der Katastrophe im Dino-Park, verfilmt als Jurassci Park, setzt die Handlung von Michael Crichtons Roman ein. An der Küste Costa Ricas werden seltsame Tierleichname auf den Strand gespült. Richard Levine, seines Zeichens Paläonthologe nimmt sich des Vorfalls an und folgt der Spur der Kadaver bis zur Insel Sorna. Kaum auf der Insel angekommen, verschwindet sein Begleiter auf unheimliche Weise.
Ingenieur Jack Thorne rüstet eine Expedition aus, um sich auf die Suche nach dem verschwundenen Wissenschaftler zu machen. Auch der Mathematiker Ian Malcolm ist mit von der Partie, obwohl er im Vorgängerbuch sein Leben verlor. Die Insel Sorna entpuppt sich als die geheimnisvolle Anlage B der Firma IanGan. Sie ist die Schwesterinsel von Nublar, wo Jurassic Park entstand. Auch hier leben Dinosaurier, die von John Hammonds für den Dinosaurierpark Jurassic Park gezüchtet wurden.

Nach JURASSIC PARK versprach man sich viel von der Fortsetzung. Michael Crichton reichte die auch nach, allerdings erst nach fünf Jahren. Dabei hat sie jedoch eher den Film, denn das Buch als Vorbild. Die veränderte Handlung des Films kommt in VERGESSENE WELT deutlich zur Geltung. Der Titel ist eine Anspielung auf den von Sir Arthur Conan Doyle 1912 geschriebenen Romans THE LOST WORLD (DIE VERLORENE WELT). Professor Challanger entdeckte im südamerikanischen Urwald ebenfalls Dinosaurier.
Was in JURASSIC PARK noch an ungeklärten Handlungsfäden bestand, wurde in der Fortsetzung sträflich vernachlässigt. Es war wohl einfacher, schnell mal den Film anzusehen, statt das eigene Buch noch einmal zu lesen. Leider leider wirkt VERGESSENE WELT dadurch künstlich. Aufgepropft auf eine abgeschlossene Handlung. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, ein zweites JURASSIC PARK zu lesen und keine Fortsetzung, die für sich sowieso überflüssig war.
Sicher, man lernt einiges über ausgestorbene Dinosaurier. Ich bin mir aber nie sicher, ob das, was die Wissenschaftler sagen, auch nur annähernd stimmt. Zu oft wird, wenn die Wissenschaft nicht weiter weiss gesagt, dies oder jenes Artefakt diente dazu irgend einem Gott gefällig zu sein. Aber auch der Autor erkennt die Problematik. So lässt er Thorne darüber philosophieren, dass sich spätere Generationen über unsere heutigen Wissenschaftler amüsieren, wie anno dazumal, als die Welt glaubte, auf einer Scheibe zu leben. Ich sehe in beiden Bücher eher lesenswert spannende Sachbücher. Mehr wäre wohl vermessen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Vergessene Welt

Art: Roman für Romane; 507 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-44246-681-4

ISBN-13: 978-3-44246-681-8

Preis: 8.95 Euro

Kontakt: Wilhelm Goldmann

[Dieses Fenster schließen]

5805 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2009 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2009-02-23