drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Die Bücher der Wahrheiten 4: Die letzte Wahrheit
Romane Fantasy - Die Bücher der Wahrheiten 4: Die letzte Wahrheit

Alissa die Auszog¸ das Buch der Wahrheiten zu finden¸ bereitet sich auf ihre Hochzeit vor. Talo-Toecan hat in seiner Güte und Weisheit beschlossen¸ dass sich Alissa den Riten der Hochlandvölker unterwerfen muss¸ da sie selbst aus dem Hochland stammt. Die Folge davon ist¸ Alissas Bräutigam muss die Gunst ihrer Mutter einholen. Alissas Mutter jedoch ist irgendwo in die Tieflande zurück gekehrt und niemand kann sagen¸ wohin. Denn der Brief¸ der als Nachricht zurück blieb¸ war durch Tränen verschmiert. Strell und Lodesh¸ ihre beiden Bewerber um den Titel als Ehemann sollen nun losziehen. Der Hintergedanke von Talo-Toecan ist jedoch eher¸ die beiden Männer aus dem Weg zu haben und zu hoffen¸ Alissa würde sich jemanden zuwenden¸ der ihm genehmer ist. Talo-Toecan traut Alissa nicht und versucht sie ständig zu überwachen¸ will über jeden ihrer Schritte¸ jeden ihrer Flügelschläge informiert sein. So beginnt der Roman auch mit einer wilden Verfolgungsjagd¸ als Alissa ihren Verfolger Connen-Neute abschütteln will.

Danach wird die Erzählung etwas ruhiger¸ bis sich die Handlungsträgerin erneut auf den Weg macht. Auf Grund ihrer Träume meint sie die verschollenen und vermeintlich getöteten Magier finden zu können. Der Aufenthaltsort ist eine unbekannte Insel¸ von der die Magier trotz vereinter Kräfte¸ nicht fliehen können. In Begleitung ihrer Freunde macht sie sich auf die Reise über Land und Wasser um die Magier zu retten. An ihrem Ziel steht sie einem ihr ähnlichen Raku-Drachen gegenüber. Meisterin Kerybdis ist ein herrischer Drache¸ der Alissa sagen will¸ was sie tun soll. Dickschädel Alissa kann es jedoch ganz und gar nicht leiden¸ wenn jemand über sie bestimmen¸ ihr befehlen will.

Der Roman lebt von den fein ausgearbeiteten Personen¸ die sich mal in den Vordergrund drängen¸ dann sich wieder vornehm zurück halten. Der Kontrast zwischen den Kulturen¸ Flachland und Bergland ist ein weiterer reizender Blickpunkt faszinierender Gegensätze.

Ich kenne nur den ersten und jetzt den letzten Teil der vierbändigen Reihe. Trotz allem habe ich nicht den Eindruck etwas verpasst zu haben¸ bis auf die Transformierung Alissas zum Drachen. Das letzte Buch ist ein fesselndes Werk und Dawn Cook überzeugt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Die Bücher der Wahrheiten 4: Die letzte Wahrheit

Art: Roman für Romane Fantasy; 475 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-44226-579-7

ISBN-13: 978-3-44226-579-4

Preis: 9 Euro

Kontakt: Blanvalet

[Dieses Fenster schließen]

5670 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2009 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2009-01-02