drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Die Abenteuer des Edeltocht Lampenzünder 1: Die Halblinge
Romane Fantasy - Die Abenteuer des Edeltocht Lampenzünder 1: Die Halblinge

Held der Erzählung ist der Halbling Edeltocht Kerzenzünder. In seinem Beruf als Lampenanzünder und Bibliothekar dritten Ranges in den Gewölben Allen Bekannten Wissens, ist er sehr zufrieden. Er muss Bücher sortieren und wenn ihm mal eines in die Hände fällt und ihm gefällt, dann zieht er sich gern zurück und liest. Die Abenteuer von fremden Helden in ungastlichen Landen, der Kampf gegen Monströsitäten und anderes mehr haben es ihm angetan. Allerdings ist Grossmeister Frollo nicht unbedingt dieser Ansicht. Er hält die Trivialliteratur nicht für angetan, von Tocht gelesen zuwerden. Aber Frollo hat ihn nicht gesucht um Lesegewohnheiten zu besprechen. Statt dessen soll der Halbling ein Päckchen zum Allerortshafen bringen. Er soll es zum verschiffen durch den Zoll bringen. Mit dem geheimnisvollen Päckchen und einem genauso geheimnisvollen Brief macht sich unser Held auf den Weg. Gerade noch heldenhaft gegen eine Maus zu Felde gezogen, muss er nun den Botendienst für Grossmeister Frollo verrichten.
Was sich als einfacher Botendienst zeigt, entpuppt sich als eine grosse Abenteuerreise. Halbling Lampenzünder wird in die Auseinandersetzung zwischen Elfen, Zwergen und den Mächten des Bösen gezogen. Aus dem kleinen Feigling entwickelt sich im Lauf der Handlung ein eher selbstbewusster Halbling, der manch eine unglücklich erscheinende Lage zu seinem Gunsten entscheiden kann. Wird Edeltocht zuerst als tölpelhafter Feigling beschrieben, der im Dunkel der Bücherei gegen eine Maus bestehen muss, so wird aus ihm doch noch ein Held.
Der Roman besticht in diesem Fall nicht mit heroischen Schlachten, eher ist es eine romantische Abenteuerfahrt mit vielen gefährlichen Situationen, die es einzeln oder in der Gruppe zu bewältigen gilt.

Auch wenn es den äusseren und vollkommen falschen Anschein hat, DIE HALBLINGE würden sich in die Reihe um die verschiedensten Fantasy-Völker einreihen, so gehört das Buch genau dazu nicht. Als Mel Odom den Roman im Jahr 2002 schrieb, war von dieser Völker-Manie noch nichts zu spüren. Statt dessen ist es der erste Roman um eine Person, die langsam an ihren Aufgaben wächst und sich langsam aber sicher weiter entwickelt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Die Abenteuer des Edeltocht Lampenzünder 1: Die Halblinge

Art: Roman für Romane Fantasy; 605 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-44224-498-6

ISBN-13: 978-3-44224-498-0

Preis: 14 Euro

Kontakt: Blanvalet

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20