drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Sternenkolonie 11: Das verwüstete Land
Romane SciFi - Sternenkolonie 11: Das verwüstete Land

Die grosse Umwälzung hat stattgefunden¸ indem das verlorene Land der Ashioi an seinen angestammten Platz zurück kehrte. Dies geht natürlich nicht so einfach von statten. Eine so grosse Landmasse sorgt für natürliche Umwälzungen wie Tsunamis¸ Erdbeben und Feuersbrünste. Das Angesicht der Welt hat sich nachhaltig verändert. Die Menschheit ist von den Naturkatastrophen betroffen und versucht nun wieder in einen normalen Tagesablauf zurück zu kehren. Verletzte müssen versorgt¸ Tote beerdigt und Schäden behoben werden.
Die Veränderungen betreffen die Welt im Ganzen¸ wie auch im Einzelnen. Sanglant¸ gerade von seinem sterbenden Vater¸ König Henry¸ zum Nachfolger ernannt sieht sich immer mehr in eine Position gedrängt¸ wo selbst alte zuverlässige Verbündete sich von ihm abkehren. Sein Herrschaftsanspruch ist nicht die Tinte auf dem Papier wert. Selbst Liath kann ihm nicht helfen. Das Gegenteil ist eher der Fall¸ denn ihre Exkommunikation der Kirche macht sie zu einer Belastung. Sanglant steht mit dem Rücken zur Wand im Ringen um seine Königswürde.

Der zweite Teil des Originals¸ IN THE RUINS¸ ist auch gleichzeitig der letzte Teil der Abenteuer um DIE STERNENKRONE. Beachtet man als Leser nicht den Prolog¸ so wird man gleich in die Handlung geworfen wie ein Fisch an Land. Wir wissen nicht¸ wenn wir die anderen Bücher nicht kennen¸ wer der Gefangene namens Alain ist und Besuch von einem Drachen bekommt. Wir wissen nicht viel über die anderen Personen¸ die im Laufe der Handlung uns begegnen. Aber wir werden sehr schnell vertraut mit Land und Leuten. Kate Elliott versteht es¸ den Lesern des Romans ihre Welt nicht nur anzubieten¸ sondern ihn gleich mitzunehmen. Man begleitet sie praktisch mit ihren Handlungsträgern durch das Land. Nicht nur oberflächlich¸ sondern als Gleichberechtigter. Manchmal mag man den Personen zurufen¸ sie sollen anders entscheiden¸ anders handeln¸ so gefesselt ist man von der Handlung.
Ohne zu übertreiben kann man durchaus Kate Elliott als eine sehr gut Erzählerin beschreiben.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Sternenkolonie 11: Das verwüstete Land

Art: Roman für Romane SciFi; 726 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-44224-140-5

ISBN-13: 978-3-44224-140-8

Preis: 10 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20