drosi.de | Rezensionen | Romane Thriller | Der Canyon
Romane Thriller - Der Canyon

Es sollte nichts weiter werden als ein abendlicher Ausritt. Doch dann zerreißen Schüsse die Stille des Canyons. Wenig später findet Tom Broadbent einen tödlich verwundeten Archäologen. Mit letzter Kraft vertraut ihm dieser ein Buch an, das mit verschlüsselten Informationen gefüllt ist. Was bedeuten sie – und wer wäre bereit, dafür über Leichen zu gehen? Tom beginnt zu recherchieren – und ahnt nicht, dass er sich damit in tödliche Gefahr bringt. Denn der Canyon hütet seit Jahrhunderten ein erschütterndes Geheimnis ...

Mit seinem zweiten Solo-Roman steigert sich der Autor gegenüber "Der Codex" deutlich.
Erneut nimmt der Leser an den Erlebnissen, Sorgen und Ängsten von Tom Broadbent teil.
Er wird Zeuge einer spannungsgeladenen Story, die in 5 Teilen gegliedert ist.
In "Der Canyon" bewegt sich Douglas Preston auf glaubhaftem Terrain. Die Story um das mysteriöse Fossil ist bis in das kleinste Detail beschrieben und wissenschaftlich fundiert hinterlegt. So erfährt der Leser zum Beispiel am Anfang der Teile II bis VI sowie auf Seite 535 ff. Wissenswertes über die Lebensbedingungen des Tyrannosaurus Rex und dessen Untergang. Hervorragend in Szene gesetzt!

Ein zerklüfteter Canyon, welcher nicht nur ein Saurierskelett verbirgt, sondern darüber hinaus noch einen Schatz; das sind die Zutaten dieses spannenden Romans.
Nahezu deckungsgleich ist "Der Canyon" mit "Riptide – Mörderische Flut" des Autors. Nur spielt es nicht am Meer sondern im Canyon. Das Erfolgsrezept ist klar erkennbar wiederverwendet worden.
Die Charaktere der Protagonisten sind überzeugend beschrieben. Der Leser kann sich in die Handlungsstränge katapultieren und mit den Hauptakteuren agieren. Zu keiner Zeit kam beim Lesen trotz kurzer, aber prägnanter Kapitel Langeweile auf. Von Anfang an baut Douglas Preston einen gelungenen Spannungsbogen auf, welcher durch die zahlreichen Nebenhandlungen nicht unterbrochen wird. Puzzle für Puzzle wird man in die geheimnisvoll gehaltene Story hineingesogen, fiebert mit Tom, Sally, Melodie sowie Wyman und stellt seine eigenen Vermutungen an, wie sich die Figuren der "Gefährdung der nationalen Sicherheit" entgegenstellen. Ein echter Kampf auf Leben oder Tod.

Der Roman "Der Canyon" ist ein sehr guter und empfehlenswerter Thriller. Im Gegensatz zu "Der Codex" bewegt sich der Autor hier auf dem Niveau seiner gemeinsam mit Lincoln Child geschriebenen Storys.

Dies ist eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Copolymer
von www.geisterspiegel.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Der Canyon

Art: Roman für Romane Thriller; 560 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-42663-375-2

ISBN-13: 978-3-42663-375-5

Preis: 8.95 Euro

Kontakt: Knaur

[Dieses Fenster schließen]

5805 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2009 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2009-02-23