Romane Horror - Die Exorzistin - Dämonenkuss

Qualität Text: - | Qualität Optik: - | Nutzen/Spaß: - | Gegenwert: 6
(Wertung in Punkten 1=Schlecht bis 10=Exzellent; 0=Ohne Wertung)

Art: Roman für Romane Horror; 395 Seiten; Taschenbuch;
Publikationsjahr: 2009
ISBN10:
ISBN13: 978-3-42650-226-6
Preis: 8 Euro
(ca. Preis, unverbindlich, ggf.gerundet)
Kontakt: Knaur


Morgan Kinsley berichtet, wie sie nach Topeka fährt, um dort einen Dämon aufzutreiben, der dort nichts zu suchen hat. Sie lebt in einer Welt, in der Dämonen sehr häufig auftreten. Als Exorzistin hat sie alle Hände voll zu tun. Denn ein friedliches Miteinander ist nicht gegeben. Ihr Beruf als Exorzistin ist gleichzeitig Berufung, weil Morgan Dämonen hasst.
Dann gibt es aber noch Brian. Brian ist ihr Freund und als solcher unheimlich in sie verliebt. Er nimmt sie, wie sie ist, vor allem ihren schräger Humor. Die beiden leben ganz gut miteinander. Doch dann wird Morgan in eine ganz böse Intrige verwickelt. Was sich nun entwickelt passt Morgan ganz und gar nicht. Sie muss eine Symbiose mit einem Dämon eingehen. Dieses Vorgehen passt weder ihr noch dem Dämonen, mit dem sie sich verbindet.

Jenna Black schuf eine Welt, die ohne die üblichen Klischees auskommt. Eine außergewöhnliche Geschichte, mit einer ungewöhnlichen Heldin. Die Autorin lässt ihre Handlungsträger nicht in eine Handlung der Romantic-Thriller abgleiten, wo sich Menschen in Un-Menschen verlieben. Statt dessen ist die Handlung härter, schneller, kraftvoller. Dabei werden Vokabeln wie ficken gebraucht und zeigen durchaus eine andere Art von Phantastik. Angenehmer Horror.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.

Erik Schreiber vom Bücherbrief

Diese und 5985 weitere Rezensionen bei www.drosi.de! © 1994-2009 by Dogio