drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Nachtflügel
Romane Fantasy - Nachtflügel

Wer kennt ihn nicht, Silberflügel und seine Geschichten aus der gleichnamigen Trilogie. Nach den Ausflügen zu Wolkenpanther und Wolkenpiraten wird nun die Vorgeschichte zu Silberflügel vorgestellt.

Fünfundsechzig Millionen Jahre vor unserer Zeit. Die Zeit in der an den Menschen noch nicht einmal in den wildesten Träumen der Landbewohner gedacht wurde. Sofern sie Träumen konnten.

Wir lernen den Chiropter Dämmer kennen und dessen Schwester Sylph. Dämmer wurde mit zwei Zehen weniger und nicht so kräftigen Beinen geboren, wie die normalen Chiropter. Andererseits hat er dafür eine stärkere Brust- und Schultermuskulatur. Als Dämmer versucht gleiten zu lernen, wie es ihm sein Vater beigebracht hat, läuft nicht alles so, wie er es sich gewünscht hätte. Im Gegensatz zu seinem Vater will er mit den Flügeln schlagen, statt still im Wind zu liegen. Auch andere Probleme plagen ihn. Sein leben ist nicht so einfach, wie etwa das seiner Schwester Sylph. Er ist eben ein Aussenseiter, der fliegen lernt und in der Nacht sehen kann. Wie überall und zu jeder Zeit haben es Aussenseiter nicht einfach.

Das Aussenseiterleben ändert sich als er in den Mittelpunkt der Gemeinschaft rückt. Grund sind die Katzenartigen. Ihm gelingt es, die anderen Chiropter von der heimatlichen Insel aufs Festland zu geleiten. Weg von Diatryma, die es auf sie als leichte Beute abgesehen hat. Doch der Weg ist weit. Unter Führung von Südwind als neuem Führer der Gruppe reisen sie von Baum zu Baum um einen neuen Wald als Heimat in Besitz zu nehmen. Immer neue Abenteuer und Gefahren muss die Kolonie der Chiropter überstehen.

Kenneth Oppel ist ein hervorragender Autor, der mit seinem neuen Roman aus der Vorzeit glänzend unterhält. Einmal mehr sind es nicht die Menschen, die ihre Abenteuer erleben, sondern es sind Tiere. Sie leben in der Zeit, in der die Saurier langsam aussterben und die Säugetiere die Herrschaft über die Welt antreten. Sie sind zwar noch lange nicht überall vertreten, doch sind sie auf dem Vormarsch. Kenneth Oppel versteht es, den Leser sofort in seinen Bann zu ziehen. Mit erzählerischer Leichtigkeit bleibt der Leser am Buch hängen und versucht natürlich die Abenteuer mitzuerleben. Ein regnerischer Tag wird damit zu einem Ausflug in die Vergangenheit.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Nachtflügel

Art: - für Romane Fantasy; 468 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2008

ISBN-10: 3-40781-029-6

ISBN-13: 978-3-40781-029-8

Preis: 17 Euro

Kontakt: Beltz und Gelberg

[Dieses Fenster schließen]

5367 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 13.06.2008