drosi.de | Rezensionen | Solospielbuch | Die dritte Expedition
Solospielbuch - Die dritte Expedition

"Die dritte Expedition" ist ein interessantes Abenteuerspielbuch von Markus Heitz das im geborgenen Land spielt.

Das einfache Regelsystem, dass zu Beginn des Buches erklärt wird, sieht vier Attribute vor: Geschicklichkeit, Konstitution, Karma und Lebensenergie. Am Anfang der Charaktererschaffung haben alle einen Wert von 15. Der Spieler kann nun fünf weitere Punkt frei verteilen. Dabei das ein Wert von 17 nicht überschritten werden. Der Wert für die Lebensenergie wird abschließend noch verdoppelt. Im Kampf gibt es immer einen Schaden von drei. Weitere Regeln für Belastung und Heilung gibt es noch, doch auch diese sind sehr einfach. Am Ende des Buches befinden sich ausreichen Heldenbögen und Begegnungstabellen.

Es versteht sich, dass die Spielercharakter ein Zwerg ist, denn schließlich die Romanreihe des Autor Grundlage des Spieles. In der gewaltigen Festung Ogertod haben sich die edelsten unter den Zwergen versammelt. Sie wollen über die Nachfolge des verstorbenen Großkönigs entscheiden.
Es gibt zwei Bewerber. Zum einen der bekannte und geschätzt König Gandogar und der dahergelaufene Zwerg Tungdil. Ein Wettstreit soll die Entscheidung bringen. Beide Anwärter sollen einen Expedition anführen und wer als erster mit der legendären Feuerklinge zurückkehrt soll Großkönig werden.

Mit dem Buch "Die dritte Expedition" von Markus Heitz ist ein interessantes Abenteuerspielbuch im geborgenen Land erschienen. Auf zweihundertsechsundfünfzig Seite warten vierhundertundacht Spielabschnitte auf den Leser.
Neben dem Wettstreit, der der Auslöser für die Reise der Spielfigur gibt, bedrohen noch dunkle Schatten das Land. Die Horden des verräterischen Magus Nod'onn bedrohen der geborgene Land, in dem sich das Heimatgebirge der Spielfigur befindet.
Aber das wird erst im weiteren Verlauf des Abenteuers interessant.
Zunächst versucht man als Spieler in eine der beiden Expedition zu kommen, doch das ist zum Scheitern verurteilt, da man so etwas auch kaum in einem Buch darstellen kann.
Nun macht man sich allein als dritte Expedition (siehe Titel) auf die Suche und muss durch das Zwergenlabyrinth laufen. Dabei warten einige Gefahren auf den Spieler und auch die Möglichkeit zu sterben.

Fazit:
"Die dritte Expedition" ist ein kurzweiliges und interessantes Abenteuer. Es wartet ein klassisches Dungeon auf den Leser, das einige Facetten bietet. Die Handlung ist wahrscheinlich bewusst Einsteigerfreundlich und bietet für den erfahrnen Rollenspieler nicht viele Überraschungen. Doch die gelungene Mischung mach "Die dritte Expedition" zu einem gelungenen Ausflug mit einem zwergischen Charakter.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Die dritte Expedition

Art: Abenteuer (Solo) für Solospielbuch; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-93782-646-7

ISBN-13: 978-3-93782-646-2

Preis: 7 Euro

Kontakt: Pegasus Press
Homepage: www.drosi.de/to_pegasus.htm

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20