drosi.de | Rezensionen | Midgard | Waeland - Die Krieger des Nordens
Midgard - Waeland - Die Krieger des Nordens

Wer es immer noch nicht weiß: Waeland ist wieder erhältlich ! Der lange vergriffene Quellenband zu dem nordischen, hartgesottenen Volk, das eisigen Temperaturen und wilder Natur zum Trotz eine Hochkultur entwickelt hat.

Wer den alten Band, mit weißem Einband und Titelbild sein Eigen nennt, soll ihn als Sammlerstück gut hüten. Wie Ihr bereits sehen könnt unterscheidet sich der neue Band schon rein äußerlich. Aber das ist lang noch nicht alles ! Im Inneren zeigt sich erst recht, was sich seit 1991 noch so alles angesammelt hat. Fast jedes Kapitel enthält mindestens eine sinnvolle neue Komponente.

Doch fangen wir langsam an. Bereits im MD19 berichtete Webster über seine Erfahrungen mit dem alten Waeland. Bereits damals war dieser Gildenbrief-Sonderband vergriffen und es hat Jahre gebraucht, bis sich der F&SF-Spiele-Verlag zu einer Neuauflage entschieden hat. Die Texte der alten Ausgabe wurden nahezu komplett übernommen und können in Websters Nach(t)kritik nachgelesen werden. Ich möchte hier viel lieber auf die Neuerungen eingehen, denn davon gibt es reichlich.

Zuerst einmal sei angemerkt, daß sich Im Reich des Frosthexers und Das Testament des Frosthexers als komplette Mini-Abenteuer im neuen Waeland befinden. Im Reich des Frosthexers kann als Folgeabenteuer zur Rache des Frosthexers gespielt werden, aber auch als Einzelszenario. Das Testament des Frosthexers wurde dagegen einst als Turnierabenteuer entworfen worden und enthält mögliche Spielerfiguren im Anhang. Insgesamt also etwa 50 Seiten Abenteuer mit teils sehr schönen Zeichnungen und Karten.

Der Quellenband beginnt mit einer Einführung 7-seitigen Landes-Beschreibung. Neu eingegliedert wurde die topologische Karte, auf der explizit besondere Örtlichkeiten aufgeführt sind, die sich vormals am Buchende befand. Bereits hier fällt ins Auge, daß wichtige Informationen stellenweise stichwortartig am Seitenrand aufgeführt sind und so besser im Gedächtnis haften bleiben.

md_top.gif

Die wirklich ausführliche Zusammenfassung über die vier Völker von Waeland wurde um einen Absatz zur Waelischen Namengebung und Die Städte Waelands bereichert.

In den folgenden Kapiteln erfährt man mehr über die Geschichte, die so untypische Religion und die Sitten und Gebräuche. Immer wieder fallen einem die abgesetzten und umrahmten Textpassagen ins Auge, die neue Informationen, Geschichten und Legenden enthalten, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben und nun Verwendung fanden. Hier findet der Spielleiter sehr viel schönes Material, um eine abwechslungsreiche Rahmenhandlung zu entwerfen und vielleicht um ganze Abenteuer zu schmieden. Vieles ist natürlich aus dem Dunstkreis der irdischen Wickinger übernommen, dessen phantastisches Abbild die Waeländer ja auch sein sollen.

Verlagert und erweitert wurde das Kapitel über die Schiffe der Waelinger, das mit Beschreibungen über Schiffsbau, die Zusammensetzung der Mannschaft und nun mit den berühmt-berüchtigten Vidhingfahrten gefüllt ist.

Ebenfalls neu sind die Beschreibungen über die waelisischen Abenteurerklassen Skalde und Runenschnitzer. Während der Skalde eine kriegerische Form des typischen Barden ist, gleicht der Runenschitzer eher dem Thaumaturgen, bzw. einem Ordenskrieger, als der er dann auch geführt wird. Waelinger sind nun mal in erster Linie Kämpfer und erhalten Magie nicht durch Lerneifer, sondern als Geschenk der Götter, die in Ihrem Leben eine tragende Rolle spielen. Besonders hervorzuheben ist wohl die neuartige Runenmagie, auf die aber später noch mehr eingegangen wird.

Auch die Fertigkeiten wurden ergänzt. So findet man nun - neben Lesen von Zauberrunen, Runenwurf und Wetterkunde auch noch Dichten und Lesen/Schreiben mit einer Tabelle der waelischen Runen. Das Spektrum der Abenteurertypen wurden um den Godrischen Binnenhändler, den Runenschneider und die Wolfsgewandten (die sich mit Drogen in einen irrsinnigen Kampfrausch bringen) erweitert.

Dem Kapitel Zauberei in Waeland wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt, weshalb aus den ehemals 4 Seiten nun etwa 20 Seiten geworden sind. Neben neuen Hintergrundinfomationen und Ansichten der Wealinger sind es vor allem neue Zaubersprüche, Artefakte, Zaubermittel und die Zauberrunen, die den Raum füllen. Gerade die Runen können sehr viel Athmosphäre ins Spiel bringen. Auch neu: Die Gottheit Kjull (entspricht etwa Loki) wird als Mentor für Hexer vorgestellt.

Das Bestiarium ist ebenfalls ordentlich gewachsen. Eisgolem, Eisteufel, Gleitwal (der übrigens dem Sandwurm aus Dune SEHR ähnlich sieht), uva. schön beschriebene Kreaturen werden vorgestellt. Abgeschlossen wird dieser Teil durch einen Absatz über Schneeblindheit und die waelische Flora.

Fast 30 Seiten nimmt die Beschreibung von Skadre Huldre, dem Militärlager der Freden, ein. Die Zeichnungen dieses Kapitels wurden komplett durch bessere Zeichnungen ersetzt.

Die ehemals DIN A3 große SW-Karte von Waeland wich einer, bereits eingangs erwähnten, DIN A2 Farbkarte.

Insgesamt kann der neue Quellen-/Abenteuerband Waeland völlig überzeugen. Viele neu gezeichnete Bilder und (vor allem schönere) Karten. Viele hervorragende neue Ideen und ein überarbeiteter und an vielen Stellen sinnvoll ergänzter Text. Man kann sagen, daß der Quellenband um ca. 20-30% Zuwachs bekommen hat. Hinzu kommen noch die beiden Abenteuer, die sich im Anschluß befinden.

Sogar mein Kollege LongJohn, dessen altes Waeland ich als Vergleich herangezogen habe, wird der Versuchung nicht widerstehen können und erneut zugreifen.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Waeland - Die Krieger des Nordens

Art: Quellenmaterial für Midgard; 197 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1997

ISBN-10: 3-93063-564-x

ISBN-13: 978-3-93063-564-1

Preis: 23 Euro

Kontakt: Pegasus Press
Homepage: www.drosi.de/to_pegasus.htm

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20