drosi.de | Rezensionen | Cthulhu | Hexer von Salem: Wenn Engel fallen
Cthulhu - Hexer von Salem: Wenn Engel fallen

Inhalt
Zum neuen Cthulhu-Ableger "Der Hexer von Salem" gibt es mit "Wenn Engel fallen" das erste Abenteuer. Auf 46 Seiten gibt es neben dem eigentlich Abenteuer eine neue Kurzgeschichte von Wolfgang Hohlbein himself, die die Rahmenhandlung für das Abenteuer bildet.
In der Kurzgeschichte ist Robert Craven auf der Suche nach seinem Sohn, der in China verschollen ist. Robert trifft auf zwei deutsche Offiziere, die ihren eigenen dunklen Plänen folgend nach China gekommen sind und mehr oder weniger zufällig mit Robert Craven zusammentreffen - kurz bevor ein tropischer Monsun über China hinwegfegen wird…
Das Abenteuer hat keinen genauer definierten Beginn, die Charaktere sind aus unterschiedlichen Gründen an Bord eines experimentellen Flugzeuges gekommen (aus wissenschaftlicher Neugier, Prestige, Langeweile o.ä.) und befinden sich auf einem Flug von China nach Darwin, als der Pilot plötzlich die Kontrolle über das Flugzeug verliert. Aber statt abzustürzen wird das Flugzeug wie von Geisterhand gelenkt zu einer kleinen Insel gezogen und wassert kurz vor dessen Küste. Die Charaktere dürften den ungewöhnlichen Absturz ohne Blessuren überstehen und finden sich nach kurzer Schwimmpartie am Ufer der Insel wieder. Mit ihnen sind auch der Pilot und - ganz wichtig - Richard Craven gestrandet. Der Sohn des Hexers war auch mit an Bord und wird die Charaktere auf ihrer Erkundung der Insel begleiten.
Wie nicht anders zu erwarten, birgt die Insel einige Geheimnisse, die die Charaktere ergründen müssen, bevor sie sich überlegen können, wie sie von der Insel zurück in die Zivilisation kommen…
Das Abenteuer ist besonders für Einsteiger-Spielleiter konzipiert und bietet jede Menge kleiner Tips und Tricks. So werden z.B. immer wieder Hinweise gegeben, welche Fertigkeit in einer bestimmten Szene eingesetzt werden kann, auch wenn es sich um so profane Dinge wie Schleichen handelt. Das mag für altgediente Spielleiter irritierend sein, aber für Neulinge ist es sicher Gold wert. Außerdem haben wir alle einmal klein angefangen, oder nicht?

Aufmachung
Das Softcover ziert ein atmosphärisches Coverbild, das natürlich Robert Craven zeigt. Im Inneren gibt es die gewohnten quasi-authentischen Fotos, die passend und zeitgenössisch sind. Einige Pläne und Seitenkästen mit Hintergrundinformationen geben dem Spielleiter alle notwendigen Informationen an die Hand und sind durch ein gutes, aufgeräumtes Layout sehr übersichtlich angeordnet. Allerdings trüben unverhältnismäßig viele Rechtschreibfehler das Bild, was mir schon beim Grundregelwerk zum Hexer aufgefallen ist.

Fazit:
Für Neueinsteiger in die Welt des Rollenspiels ist das Abenteuer sehr gut geeignet, da es ein lokal begrenztes Setting hat, nicht zu viele NPCs und eine gute Mischung aus Action und Drama bietet. Durch die vielen Zusatzinformationen und Hinweise wird neuen Spielleitern der Einstieg erleichtert und lästiges Nachschlagen im Regelwerk entfällt.
Allerdings ist mir der Preis mit 13€ für ein doch recht kurzes und gradliniges Abenteuer ein wenig zu hoch, auch wenn es eine neue (und gelungene) Kurzgeschichte als Bonus gibt.

Es gibt eine weitere Rezension von Karsten Sassenberg zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Lars Heitmann
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Hexer von Salem: Wenn Engel fallen

Art: Abenteuer für Cthulhu; 46 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-93782-672-6

ISBN-13: 978-3-93782-672-1

Preis: 13 Euro

Kontakt: Pegasus Press
Homepage: www.drosi.de/to_pegasus.htm

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20