drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Club Noir
Romane Horror - Club Noir

Brüssel ist nicht gerade der Ort, an dem man Vampire vermutet. Aber genau dort spielt CLUB NOIR von Emilia Jones - ein erotischer Vampirroman.

Die Londoner Galeristin Jesse Brown wird für vier Wochen dienstlich nach Brüssel geschickt. Sie soll dort in einer Galerie eine Ausstellung betreuen. Sie mag Brüssel nicht. Am ersten Abend streift sie ziellos durch die Stadt und gerät dabei in den geheimnisvollen CLUB NOIR. Hier lernt sie Louis kennen, einen Mann, der ihr zuerst faszinierend erscheint, kurze Zeit später aber in einem Nebenzimmer des Clubs zudringlich wird. Jesse wird jedoch von Louis erlöst durch den noch geheimnisvolleren Andrew, der Louis vertreibt und sie ins Hotel zurückbringt. Am nächsten Tag muss Jesse während der Arbeit ununterbrochen an Andrew denken. Als Andrew plötzlich in der Galerie auftaucht, landen beide zunächst in einem romantischen Café und später im Bett. Beide verlieben sich ineinander. Was Jesse jedoch nicht weiß: sowohl Andrew als auch Louis sind Vampire. Und Louis hat immer noch nicht vergessen, dass Andrew ihm im Club die bereits sicher geglaubte "Beute" (Jesse) entrissen hat...

Emilia Jones schafft in CLUB NOIR eine Gratwanderung, bei der viele Autoren gescheitert sind. Die von ihr beschriebenen erotischen Szenen - und davon gibt es in CLUB NOIR einige - wirken erotisch, das gelingt meiner Ansicht nach nur wenigen Autoren - viele gleiten entweder ins Lächerliche und/oder ins Pornographische ab. Ebenfalls positiv ist, dass die Protagonisten in CLUB NOIR nicht nur lieben, sondern auch ein normales Leben haben, das in den Roman mit einfließt. Die Beziehung wirkt sich teilweise negativ auf den beruflichen Alltag aus - sowohl bei der Galeristin Jesse als auch beim Clubbesitzer Andrew. Außerdem gibt es natürlich die Unterschiede zwischen beiden - schließlich ist Andrew ein Vampir, und Jesse ein Mensch. Wie können beide auf Dauer mit diesem Unterschied klarkommen? Last not least gibt es auch noch Louis, der ihnen das Liebesglück nicht gönnt und im Hintergrund finstere Rachepläne schmiedet. Aus diesen Konflikten bezieht CLUB NOIR seine Spannung. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ein erotischer Roman so spannend sein kann.

CLUB NOIR ist ein hervorragender, erotischer und gleichzeitig spannender Vampir-Roman, den man allen Vampir-Fans wärmstens ans Herz legen kann. Auf jeden Fall ist es der erotischste Vampirroman, den ich je gelesen habe. Sehr empfehlenswert!

Inzwischen ist im gleichen Verlag ein weiteres Werk von Emilia Jones erschienen, das ebenfalls den CLUB NOIR beinhaltet: MICHELLES VERFÜHRUNG, Ich werde es rezensieren, sobald es mir vorliegt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Club Noir

Art: Roman für Romane Horror; 186 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-93828-119-7

ISBN-13: 978-3-93828-119-2

Preis: 15 Euro

Kontakt: Plaisir d'Amour

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20