drosi.de | Rezensionen | Romane | Jakob Rubinstein
Romane - Jakob Rubinstein

Die Hauptfigur, der in Wien lebende Jakob Rubinstein, ist Ex-Polizist jüdischer Abstammung, Mitte 40 und hat Übergewicht, was aber durch sein notorisch untergewichtiges Bankkonto ausgeglichen wird. Er liebt den Sound von Old Blue Eyes, besitzt drei Goldfische namens Sammy, Davis & Junior und fährt einen klapprigen Buick. Sein bester Freund Gazetti ist schwul, seine Schwester Rachel erfolgreiche Galeristin. Jakob Rubinstein wäre nicht mehr als eine etwas schrullige, aber kaum weiter beachtenswerte Erscheinung, wenn da nicht noch eine Kleinigkeit ins Spiel käme ... er betreibt eine Privatdetektei und bekommt es mit den absonderlichsten Fällen zu tun, die jedoch in der Regel auf den ersten Blick noch ganz nach Routine aussehen. Dazu gehören die Sache mit ...

... dem Kind, das in einen Zug einsteigt und nie am Ziel ankommt;
... der kleinen Schwester von Gazetti, die halbnackt und wirres Zeug redend auf einer Straße aufgegriffen wird;
... einem Künstler, der unter seltsamen Umständen vor einer Vernissage verstirbt;
... dem Mann, der nach seiner verschwundenen Geliebten sucht;
... dem merkwürdigen Verhalten mancher Staatsbediensteter in der Hofburg.

Im Zuge der Ermittlungen stellt sich aber jedesmal heraus, daß all diese banal scheinenden Fälle einen Hintergrund aufweisen, der alles andere als gewöhnlich ist. Machenschaften des Innenministeriums, Experimente mit der menschlichen Psyche und weitere Dinge von abstruser sowie verblüffender Natur kommen zum Vorschein.

Der 1968 geborene Österreicher Andreas Gruber versteht sich auf die Schreibkunst; nicht ohne Grund erhielt er für "Die letzte Fahrt der Enora Time" (eine Sammlung von SF-Kurzgeschichten) in zwei Kategorien den Phantastik-Preis 2002; desweiteren wird es seine Berechtigung haben, daß er Seminare für kreatives Schreiben abhält.

Anschaulich geschildert öffnet sich vor dem Leser die Welt von Jakob Rubinstein und seinen Freunden; man glaubt bald, die Protagonisten wie alte Bekannte zu kennen und empfindet unweigerlich Sympathie für sie und all ihre kleinen Eigenheiten. Der Autor versteht es, einen humorigen Grundton einzuführen und aufrechtzuerhalten und zwar ohne dabei der Versuchung zu erliegen allzu dick aufzutragen. Sein stilistisches Können verdeckt allerdings, daß die präsentierten Stories im Grunde genommen als Kriminalfälle wenig hergeben. Die jeweiligen Lösungen sind im wahrsten Sinne des Wortes phantastisch, was hier angemessen als unrealistisch zu übersetzen ist (aber deswegen firmieren sie schließlich unter der Überschrift "Phantastik-Krimi").

Die Aufklärung verläuft stets linear, es gibt nur eine Spur, der Rubinstein nachgeht und die ihn dann auch wirklich zur Lösung führt, was insofern verständlich ist, da sich logischerweise auf ca. 30 Seiten pro Episode schlecht komplexere Handlungsstränge unterbringen lassen. Umfangsmäßig hätte die Erweiterung des mit 170 Seiten doch schmal ausgefallenen Bandes um ein, zwei zusätzliche Geschichten sicherlich nicht geschadet; doch als kleines Trostpflaster zieren Illustrationen von Alex Mastny das Buch.

Die Abenteuer des jüdischen Privatdetektivs haben mir einige Stunden vergnüglicher Lektüre beschert und ich würde mich freuen, bald wieder von ihm zu hören (bzw. über ihn zu lesen). Noch erfreulicher wäre es, dann einen ganzen Roman mit durchgehender Handlung in Händen zu halten. Absolute Begeisterung würde ausbrechen, wenn darin der kleine Rückstand, der zwischen der Qualität der zugrundeliegenden Ideen und dem Niveau des handwerklichen Könnens derzeit noch zu konstatieren ist, wettgemacht werden könnte. In solch einem Fall stände die Höchstnote außer Frage.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Martin Weber
von www.sonnensturm-media.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Jakob Rubinstein

Art: Roman für Romane; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 3-93570-607-3

ISBN-13: 978-3-93570-607-0

Kontakt: Basilisk
Homepage: www.basilisk-verlag.de/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20