drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Scarface
Romane Horror - Scarface

In den letzten Monaten wird immer wieder versucht, das Buch als kostengünstige Lektüre im Handel neu zu platzieren. Ob es als Buchreihe bei einer Zeitschrift, oder als Taschenbuchsonderausgabe ist, der Markt ist heiss umkämpft. Auch der Area-Verlag beteiligt sich mit seinen Büchern an dieser ‚Abwehrschlacht gegen moderne Medien'. Allerdings zu einem Preis, den niemand so leicht schlagen kann. Mit der Reihe ‚Spannung Pur' für 2,95 € ist der Verlag der eindeutige Sieger. Die Qualität der Buchreihe, schon bei den ‚Kultbüchern des Horror' und den Fantasy-Büchern hochgelobt, führt der Area-Verlag seine Qualitätsreihen weiter.

Hinter dem Pseudonym Armitage Trail steht der Autor Maurice Coons, der bereits mit 28 Jahren an einem Herzinfarkt starb. Der Roman SCARFACE ist der Roman, der von ihm in Erinnerung geblieben ist. Mehrfach aufgelegt wurde ihm die Ehre zuteil gleich zweimal verfilmt zu werden. Maurice Coons war Sohn eines Konzertagenten, verliess mit 16 Jahren die Schule und verkaufte im Alter von 18 Jahren seine ersten Geschichten. Mit 20 schrieb er fast ausschliesslich Detektiv-Romane.

Seine Ideen, die Handlung und die Ähnlichkeit zu Al Capone, stammt aus der Zeit, als er in Chicago wohnte. In der Stadt an den grossen Seen lernte er einige der sizilianischen Gangs kennen. Al Capone traf er jedoch nie.

Als Howard Hughes den Roman verfilmte, nahm er den Schauspieler Paul Muni für die Rolle des Tony Guarino. In den beiden Verfilmungen wird Tony Guarino aber entweder Tony Camonte oder Tony Montana genannt. Al Capone, der den ersten Film sah, musste stark beruhigt werden, damit dieser einsah, Tony ist nicht Al.

Tony Guarino ist ein gebürtiger Chicagoer. Wegen seines Äusseren wird er das Narbengesicht - Scarface - genannt. In den Strassen Chicagos herrschen harte Sitten und so erschiesst Tony im Alter von achtzehn Jahren den Anführer einer Strassengang. Nach dem ersten Weltkrieg, der ihm eine Ausbildung als Maschinengewehrschütze einbringt, steht er wieder auf der Strasse. Aus ärmlichen Verhältnissen, ohne der Moral der Eltern zu folgen, arbeitet er sich auf der Strasse hoch. Es ist die Zeit des Alkoholverbotes und damit der Schmuggel des selbigen. Vor allem die nahe kanadische Grenze verlockt geradezu, diesen Stoff in die Staaten zu importieren. Da Tony keinerlei Skrupel kennt, beginnt für ihn der brutale und unaufhörliche Aufstieg zum Boss der Bosse der Chicagoer Unterwelt. Wer nicht für ihn arbeitet, arbeitet nie wieder. So ist seine Devise. An der Spitze einer gewaltigen und gewalttätigen Organisation erkennt er aber nicht seine eigenen Probleme. Letztlich scheitert der Gangster Tony an privaten Intrigen und seiner eigenen Masslosigkeit.

Das Buch erzählt vom Aufstieg und Fall eines skrupellosen Gangsters. Er wird als ein schlechtes Vorbild einer us-amerikanischen Unternehmerkarriere herausgestellt. Tony Guarino ist mit seinem gesellschaftsschädigenden und der Abartigkeit seines geistig-seelischen Verhaltens die Negativversion eines Unternehmensbosses und gilt damit schlechthin als Schande der Nation. Gleichzeitig gewinnt er jedoch eine fesselnde Wirkung auf den Leser, als Mensch der Tat und der Einzigartigkeit.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Scarface

Art: Roman für Romane Horror; 237 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-89996-834-4

ISBN-13: 978-3-89996-834-7

Preis: 3 Euro

Kontakt: Area

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20