drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Von denen Vampiren und Menschensaugern
Romane Horror - Von denen Vampiren und Menschensaugern

Dieses Buch erlebte schon einige Auflagen und Verlage, mir sind im Augenblick vier Verlage bekannt. Darunter jetzt auch der Area Verlag. Der Nachteil bei diesem Buch war nur, immer, wenn ich es gesucht habe, gab es dieses gerade mal wieder nicht. Heute kann man es günstig im Internet suchen und kaufen. Aber in der qualitativ hochstehenden Ausstattung des Area Verlags bei einem Preis unter zehn Euro fällt das zugegebener Maßen schwer. Von den frühesten Anfängen bis zum Beginn des 20sten Jahrhunderts haben Schriftsteller ein grosses Interesse an diesem Thema gezeigt. Allen Lesern, die an der Erscheinung des Vampirismus Interesse haben, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Es enthält keine Fehler, egal ob Schreibfehler oder sachliche Fehler, dafür aber sehr viel Sachverstand der beiden Herausgeber. Sie haben die ungewöhnliche Kurzgeschichtensammlung mit Sachbuchausstrahlung vor allem den Menschensaugern gewidmet. Dabei geht es nicht nur um die altbekannten Vampire, sondern das Buch widmet sich ebenfalls den Werwölfen und anderen Spielarten der lebenden Toten. Neben bekannten Arbeiten von Goethe, Novalis und Baudelaire oder Heinrich Heine, Lord Byron oder Stefan George finden sich auch unbekanntere wie Bram Stokers DRACULAS GAST oder Polidoris DER VAMPIR oder Sheridan LeFanu mit seiner CARMILLA.

Das Buch teilt sich in drei Teile auf. Der erste Teil ist der anschauliche, der sich mit den Erzählungen und Kurzgeschichten zu diesem Thema auseinandersetzt. Im zweiten Teil folgen die Dokumente, die sich historisch mit dem Thema sachlich beschäftigen. Im dritten Teil schliesslich eine umfassende bibliographische und filmische Biographie. Das Buch erschien 1968 im Hanser Verlag das erste Mal, somit endet die Filmographie und die Bibliographie im Jahr 1967. Wer mehr über die Zeit danach wissen möchte, muss sich selbst bemühen. Es gab zwar immer mal wieder Ansätze an das Buch anzuschliessen, aber mehr wurde es nicht.

Das Buch ist unbedingt allen zu empfehlen, die sich mit der Thematik des Vampirismus und anderen ernsthaft auseinander setzt. Die beiden Herausgeber setzen sich sachlich mit der Legende und den Grundlagen des alten Mythos auseinander. Vor allem, wer daran interessiert ist, was Martin Luther, Joseph von Görres oder Voltaire und Marquis d'Argens dazu zu sagen haben ist hier genau richtig. Die Belege im zweiten Teil zeigen deutlich auf, wie sehr sich die Wissenschaft und die Kirche sich mit den Menschensaugern beschäftigten, wobei es bei der Kirche offiziell diese Wesen gar nicht gibt. Seit Graf Dracula beschäftigt sich die Literatur und der Film mit dem Vampirismus. Beim Vampirismus handelt es sich um einen, Volksglauben, der von Mähren und Schlesien sich bis zum Donau-Balkan-Raum erstreckt. Wenn man den Blutsauger in seiner literarischen Form im Volksglauben betrachtet, dann ist er nur einer unter vielen scheusslichen Wesen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Von denen Vampiren und Menschensaugern

Art: Roman für Romane Horror; 795 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-89996-504-3

ISBN-13: 978-3-89996-504-9

Preis: 10 Euro

Kontakt: Aera

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20