drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Blut des Lamms (1)
Romane Horror - Blut des Lamms (1)

Als im Jahr 1967 der katholische Geheimdienst mit Wissen des Papstes eine Probe des Turiner Grabtuches entnimmt¸ kann sich niemand vorstellen¸ was sich daraus entwickeln wird. Aus der gewonnenen DNS wird ein Kind geklont. Der Junge wächst in einem katholischen Waisenhaus auf kennt nichts über den wirklichen Hintergrund und wird schliesslich Priester.

Der Roman beginnt mit dem amerikanischen Priester Peter Carenza¸ der an seinem dreissigsten Geburtstag seltsame Kräfte bei sich feststellt. Der Vatikan befiehlt ihn sofort nach Rom¸ ist ebenfalls daran interessiert und will wissen woher die Kräfte kommen und ob das eigentlich in die Regeln der Kirche passt. Peter Carenza fühlt sich im Schoss der Familie¸ die die katholische Kirche vorzugeben scheint¸ gar nicht wohl. Die Machenschaften im Vatikan und wie er behandelt wird¸ sagt ihm ganz und gar nicht zu. Der katholische Priester flieht und wird kurz darauf von Auftragsmördern des Vatikans verfolgt. Seine Flucht durch die Vereinigten Staaten bleibt nicht unbemerkt. Ihm schliesst sich ein Freund und eine Journalistin an. Mit seinen neu entdeckten Kräften macht er schnell auf sich aufmerksam und von sich reden. Er weiss genau¸ er kann töten und heilen¸ je nachdem¸ welche Ziele er verfolgt. Und diese Ziele werden für seine beiden Begleiter immer rätselhafter. Die Bevölkerung der USA erliegt seinem Charme. Allerdings hat Peter Carenza neue Feinde. Alteingesessene und einflussreiche Fernsehprediger¸ wie sie in den Staaten zuhauf leben und wirken¸ bangen um ihre Pfründe. Geht doch ihr Spendeneinkommen drastisch zurück¸ wenn jemand auftritt und wirklich Wunder wirkt.

Nachdem der Area Verlag mit seinen Neuauflagen tatsächlich eine sehr gute Auswahl an ‚Kultbüchern' getroffen hat¸ folgt mit dem vorliegenden Band die erste Erstveröffentlichung. Na gut¸ es ist die Zweite. Denn in dem Band RATTEN findet sich eine neue Geschichte von Hans-Joachim Alpers mit dem Titel ZWEI SCHWARZE MÄNNER GRABEN EIN HAUS FÜR DICH. Ob sich allerdings damit der Verlag einen Gefallen getan hat¸ bezweifele ich einmal. Der Anfang des Romans wirkt auf den Leser sehr anregend. Man möchte gleich dabei bleiben. Aber... Zuerst kann sich Peter Carenza als Handlungsträger gut entwickeln. Die Veränderung¸ die er durchmacht¸ von einem einfachen Priester in der New Yorker Bronx bis hin zu einem Heiland¸ dem neuen Jesus Christus ist in sich durchaus schlüssig. Wer jetzt einen wirklich guten Verschwörungskrimi-Okkult-Jahrtausendwandel-Thriller erwartet¸ wird ein wenig enttäuscht. 1992 war die Hysterie¸ 2000 wird die Welt untergehen¸ noch nicht sehr weit gediehen. Die Handlung¸ die jetzt vielschichtig sein könnte ‚verflacht' zu ‚nur' einem Thriller¸ der gängigsten Art. Der Hauptdarsteller und die Nebenfiguren verlieren ein wenig ‚Gesicht'. Sie bleiben farblos und nicht ausgereift. Als schliesslich Peter Carenza ob der Unwillen die er erzeugt sich wandelt vom guten Christ hin zum Antichrist¸ nimmt man schliesslich nur noch am Rande wahr. Hätte sich Thomas F. Monteleone mehr auf den Priester konzentriert und auf seine innere Zerrissenheit¸ wäre daraus eine packende Erzählung über Gefühle und Gedanken entstanden mit einem ereignisgeladenen Handlungsstrang. Ob der Roman¸ der 1992 in den USA veröffentlicht wurde¸ zu den Kultromanen des Horrors gehören wird¸ bleibt abzuwarten. Ein Klassiker ist er nicht. 1993 erhielt Monteleone dafür den Bram Stoker Award. Doch das ist ein Kritiker-Preis und sagt nichts über den Erfolg beim Leser aus¸ der letztlich entscheidet¸ ob es ein Erfolg ist oder nicht. Trotz allem Mäkeln an DAS BLUT DES LAMMS bleibt es eine spannende Geschichte.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Blut des Lamms (1)

Art: Roman für Romane Horror; 800 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-89996-326-1

ISBN-13: 978-3-89996-326-7

Preis: 10 Euro

Kontakt: Area

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20