drosi.de | Rezensionen | Romane | Drachenkrone
Romane - Drachenkrone

Graf Gerald von Theron kommt von einer längeren Reise zurück auf seine Burg. Doch er ist ein anderer. Seine Frau Lamina kennt ihn nicht wieder und eines morgens ist er wieder verschwunden. Die junge Gräfin reist zu ihrem Vater einen reichen Kaufmann. Er heuert die fünf Hauptfiguren diesen Romans an. Sie bilden eine Reisegruppe, die am im Laufe der Handlung zu einer verschworenen Gemeinschaft wird.
Sie besteht aus dem Zwergen Thunin, der Elben-Diebin, Ibis, der Priesterin Rolana, dem jungen Kämpfer Cay und dem Magier Vlaros. Gemeinsam macht man sich nun auf die Reise in die Burg des Grafen. Schon kurze Zeit später kann man unter der Burg ein großes Labyrinth finden. In ihm ist unter anderem ein Drache gefangen, der mit Rolana eine telepathische Verbindung eingeht. Somit gelingt es auch die Grundlage für die Rahmenhandlung zu legen, die ihren Ursprung im Prolog hat. Dort wird geschildert, wie die Magierstadt Xanomee von Drachen vernichtet wurde und unterging. Die legendäre Drachenkrone wurde in sechs Teile zerteilt und nun gibt es verschiedene Fraktionen, die sie wieder zusammensetzen wollen. Dabei spielen auch die fünf Helden eine wichtige Rolle.

Schon mit der Widmung zu Beginn werden einige Dinge klar. Die Autorin hat dieses Buch ihrer AD&D-Gruppe gewidmet. Dabei tragen auch einige Spielercharaktere die Namen der Helden des Buches und so kann man als Rollenspieler einige Parallelen zwischen Roman und Rollenspiel erkennen. Aber das ist kein Kritikpunkt, sondern eher ein Pluspunkt.

Die Handlung beginnt erst schleppend und auch etwas verwirrend, da die Autorin viele Figuren schnell einführt und auch die Gegenseite nach und nach vorgestellt wird. Auch der Prolog ist am Anfang eher verwirrend. Doch im weiteren Verlauf steigert sich der Roman und zum Ende hatte ich den Eindruck, war die Handlung sehr intensiv und straff.
Zwischendurch und das fand ich auch sehr gut, führen die Helden Rückblicke auf ihr Leben durch. Somit bekommen sie auch eine mehr Tiefe.
Der Roman ist zwar in sich abgeschlossen, doch bleiben viele Fragen offen. Auf dem Cover ist aber nicht zu erkennen, ob es eine Fortsetzung geben wird. Aber auf der Internetseite der Autorin kann man erfahren, dass die Reihe aus drei Büchern besteht und diese auch bei Blanvalet erscheinen werden. Der nächste ist "Das Vermächtnis des Kupferdrachens" im Frühjahr 2006.

Fazit:
Der Roman mir gefallen und nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte ich auch mich mit den fünf Helden anfreunden. Die Handlung und ins Besondere die Hintergrundgeschichte sind sehr gut. Ich würde mich freuen, wenn es auch noch irgendwann irgendwo das Rollenspielabenteuer geben würde.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Drachenkrone

Art: Roman für Romane; 416 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-89940-638-9

ISBN-13: 978-3-89940-638-2

Preis: 9 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20