drosi.de | Rezensionen | Otherland | Otherland 2: Fluß aus blauem Feuer
Otherland 2: Fluß aus blauem Feuer

Mit dem Hörspiel "Fluss aus blauem Feuer" wird die Otherland-Reihe fortgesetzt. Zur Inhaltsangabe des ersten Teils (Stadt der goldenen Schatten) empfehle ich die Rezension zu lesen.

Inhalt
Herr Sellar hat durch die goldene Stadt die Schicksalsgemeinschaft zusammengeführt. Man trifft sich in einem südamerikanischen Land, und der Herrscher leitet das Treffen. Doch während der Erzählung Sellars über die Bruderschaft des Grals und deren Ziele kommt es zu einer Störung. Der Sim des Herrschers verändert sich. In der realen Welt wurde der Besitzer gerade getötet. Die Gemeinschaft flieht und trennt sich wieder. Renie und !Xabbu kämpfen zunächst auf einer Welt mit riesenhaften Insekten ums Überleben, ehe sie in einer pervertierten Version der Welt des Zauberers von Oz landen. Die anderen Gefährten Martine, Florimel und der Junge T4b bleiben zunächst getrennt von Renie und !Xabbu auf der Insektenwelt.

Orlando und Frederick gelangen zunächs in eine wilde Comic-Küchenwelt. Verrückte Suppenterrinen-Seeräubner und wildes Gemüse sind dort ihre Feinde. Im weiteren Verlauf wechseln sie in eine Simulation des alten Ägyptens. Nach einem langen Marsch durch die Wüste, den Orlando gerade noch überlebt, verfällt er in Fieberträume. Zunächst erscheint ihm eine Vogelfrau, und schließlich schafft es sein Software-Agent Beezle, Kontakt mit ihm aufzunehmen. In der realen Welt haben die Eltern der beiden Kinder einen Anwalt beauftragt, Nachforschungen anzustellen. Beezle ist dabei eine wichtige Hilfe. Aber auch die neue Figur Olga Pirofsky, die als Darstellerin in einer Kindernetzshow arbeitet, gibt weitere Hinweise. Sie leidet seit einiger Zeit an rasenden Kopfschmerzen und möchte nun den Ursprung finden.

Paul Jonas treibt immer noch durch die unterschiedlichen Simulationen und ist sich im Gegensatz zu den anderen nicht im klaren über die Umstände. Erst als er Nandi Paradivasch trifft, bekommt er einige Hinweise. Nandi gehört zum "Kreis". Das ist eine Organisation, die gegen die Gralsbruderschaft kämpft. Paul ist einer Gefangener in der Computer-Simulation und das auf Anweisung von Felix Jongleuer.

Dessen Auftragskiller Dread beschäftigt sich immer mehr mit seinen eigenen Zielen. Somit wird Felix Jongleuers Vorbereitung zum endgültigen Eintritt ins ewige Leben von Otherland verzögert. Dread bekommt bei der Umsetzung seiner eigenen Ziele Hilfe von seiner Partnerin Dulcinea Anwin. In der realen Welt stellt die Polizistin Calliope Skouros Dread nach, da sie einige unlösbare Mordfälle untersucht.

Umsetzung
Mit über zweihundert Sprechern ist das Hörspiel eines der größten Projekte überhaupt. Durch den Einsatz von zwölf verschiedenen Sprechern gelingt es, die unterschiedlichen Handlungsstränge klar von einander zu trennen. Positiv ist, dass die verschiedenen Episoden durch Nachrichtenansagen getrennt werden und so eine klare Unterscheidung möglich ist. Lediglich beim Treffen aller Hauptfiguren ist es etwas anstrengend, der Handlung zu folgen. Aber es ist ohne weiteres möglich. Im Gegensatz zum Buch, in dem häufig längere Passagen wenige Aktionen geschehen, sind diese beim Hörspiel weggefallen. Das hat natürlich den negativen Effekt, dass man die Tiefe der Figuren nicht so erfährt wie beim Lesen, aber dafür sind auch einige m.E. langatmigen Phasen nicht vorhanden. Neben den sehr guten Sprechern gibt es eine gelungene Musik und sehr viele Hintergrundeffekte und Geräusche. Positiv ist, dass die CD fast alle fünf Minuten einen neuen Track hat. So ist ein Wiederfinden und Neustarten sehr gut möglich. Meist ist der Start eines neuen Tracks deckungsgleich mit dem Beginn einer neuen Episode.

Ausstattung
Die sechs CDs befinden sich in einer Doppel-CD-Box. Alle drei Boxen sind in einem Schuber aus harter Pappe. Ein Booklet informiert über die Sprecher.

Fazit:
Das zweite Hörspiel ist sehr gut umgesetzt und baut die Spannung immer weiter auf. Eine Ende ist noch nicht absehbar, und der am Ende des ersten Teil gefundene Zusammenschluss der Handlungsstränge wird wieder aufgelöst. So steht man nach dem Hören immer noch vor keiner befriedigenden Lösung und wartet sehnsüchtig auf den 24.06.05, wenn der dritte Teil endlich erscheint.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Michael Matzer zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Dogios Produkt-Tip:
  • Otherland: Die Stadt der goldenen Schatten
  • Otherland 1-4 Schuber
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Otherland 2: Fluß aus blauem Feuer

    Art: Hoerbuch für Otherland; 6 Audio-CDs;

    Publikationsjahr: 2005

    ISBN-10: 3-89940-535-8

    ISBN-13: 978-3-89940-535-4

    Preis: 24 Euro

    Kontakt: Dhv - der Hörverlag
    Homepage: www.hoerverlag.de/

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20