drosi.de | Rezensionen | Hoerbuecher Fantasy | Krieg der Zwerge
Hoerbuecher Fantasy - Krieg der Zwerge

Im Geborgenen Land herrscht Festtagsstimmung. Die Zwerge um Tungdil feiern ihren Sieg über den verräterischen Magus Nod’onn. Er ist endgültig vernichtet und es scheint, als ob der Geborgene Land und seine Bewohner in Sicherheit sind . Die Orks fliehen in ganzen Scharen und auch die Albae sind auf dem Rückzug.
Doch die Flucht endet recht früh. Die Orks besinnen sich und machen sich heimlich auf den Weg nach Norde, um das Zwergenreich der Fünften anzugreifen. Sie sind untersterblich durch das schwarze Wasser, einem düsteren Geheimnis aus dem Toten Land.
Auch der Feldzug der Zwerge gegen die Albae endet nicht so wie er soll. Die Zwergen und Elben geraten in Streit.
Außerdem wartet an der Westgrenze des Landes neuer Ärger. Dort warten elf Verkörperungen des Gottes des Böses mit ihrem Heer und bedrohen das Gebirgen Land.
In all diesem Dilemma steckt die Hauptfigur Tungdil. Hinzu kommen noch seine eigenen Probleme. Er erfährt, das der Kriegsherr des Stamm der Dritten der Mörder seiner Eltern ist. Doch er braucht diesen Stamm bei den vielen Kriegen, aber die Dritten haben andere Pläne.
Schließlich sucht Tungdil Hilfe bei den geheimnisvollen freien Zwergen und muss mit privaten Rückschläge klar kommen.

Viele Schlachten werden in diesem Band der Reihe geschlagen. Die Zwerge führen Krieg und das gleich an vielen Fronten. Die Rollenverteilung ist dabei klar vorgegeben und der Autor hält sich an eine strikte Trennung von Gut und Böse. Doch neben der ausführlichen Beschreibung der Schlachten gibt es auch wieder die anderen Elemente eines guten Romanes. Tungdil ist Teil einer Verschwörung- und Liebesgeschichte und so entwickelt sich die Hauptfigur der Reihe sehr gut weiter. Aber auch die anderen Charaktere, die Tungdil im ersten Band begleiteten, tauchen wieder auf und erhalten alle ihre Bestimmung.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, doch es gibt noch offene Fragen, die im dritten Teil beantwortet werden.

Das Hörbuch hat eine Spieldauer von siebenhundertfünfzig Minuten und ist auf zehn CDs verteilt. Die CDs befinden sich in einer Pappbox, die mit dem Buchercover versehen ist. Im Inneren gibt es ein Booklet mit zusätzlichen Informationen über den Autor und den Sprecher, sowie ein Personenregister und eine Karte.

Den Sprecher Johannes Steck habe ich schätzen gelernt bei seiner Lesung Die Zwerge ebenfalls von Markus Heitz. Auch hier findet er wieder den richtigen Ton und ihm gelingt es die Handlung sehr gut zu schildern und gibt den unterschiedlichen Charakteren ihre besondere Note. Damit hat er es geschafft, bei mir zu einem der beliebtesten Vorleser zu werden.

Fazit:
Der Kampf der Zwerge geht weiter und wir begleiten unseren zwergischen Freund Tungdil. Eine interessante Geschichte, die sich vieler klassischer Fantasy-Elemente bedient, geht vortrefflich gelesen weiter und es bleibt zu hoffen, das Hörbuch Hamburg auch den dritten Teil als Lesung umsetzt.

Autoreninfo:
Markus Heitz, geboren 1971, gehört seit den sensationellen Romanen um »Die Zwerge«, die wochenlang auf den Bestsellerlisten standen, und seinem »Ulldart-Zyklus« zu den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Autoren. »Die Mächte des Feuers« führt ihn zu neuen phantastischen Ufern. Wenn Heitz nicht schreibt, schenkt er in seinem irischen Pub »Killarney« in Zweibrücken Guinness und andere Köstlichkeiten aus.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Krieg der Zwerge

Art: Hoerbuch für Hoerbuecher Fantasy; 10 Audio-CDs;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-89903-400-4

ISBN-13: 978-3-89903-400-4

Preis: 40 Euro

Kontakt: Hörbuch Hamburg
Homepage: www.hoerbuchhamburg.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20