drosi.de | Rezensionen | DSA | Basisregelwerk
DSA - Basisregelwerk

Mit der Neuauflage der vierten Regeledition verlässt auch FanPro mit Das schwarze Auge die Veröffentlichung in Boxen und bringt ein dicken Hardcoverband auf den Markt.
Da es sich um die Basisregeln handelt, ist es auch wenig verwunderlich, dass es mit der Frage Was ist ein Rollenspiel? beginnt. Hier wird kurz mit einem Spielbeispiel erklärt, wie das Rollenspiel funktioniert. Außerdem wird Aventurien ganz kurz vorgestellt. Schön ist es, dass es eine sehr kurze Einführung in die Spielregeln gibt.

Die nächsten fast neunzig Seiten beschäftigen sich nun mit der Charaktererschaffung. Zunächst werden unterschiedliche Archetypen vorgestellt, doch davon bin ich kein Freund, da sie die Kreativität der Spieler und das mögliche Entwicklungspotential einschränkt. Anschließend wird in zehn Schritten sehr gut die Geburt eines Helden vollzogen. Passend dazu gibt es eine Beschreibung der unterschiedlichen Rassen, der Kulturen und der Professionen. Auch die für das schwarze Auge typischen Vor- und Nachteile sind aufgeführt und werden durch Sonderfertigkeiten ergänzt. Sehr schön finde ich die zwanzig Fragen an den Helden, die den Spieler zwingen sich mit seinem neuen Helden zu beschäftigen.

Auf den nächsten zwanzig Seiten wird das Talentsystem beschrieben. Hier wird erklärt, was es mit den Talenten und ihren Werten auf sich hat, wie eine Talentprobe funktioniert und welche Variationen es dabei gibt. Außerdem werden die Talente in den Rubriken Kampf-, körperliche, gesellschaftliche, Natur-, Wissens-, Sprachen und Schriften, sowie Handwerks-Talente vorgestellt.

Das Kampfsystem wird sehr ausführlich erklärt. Zunächst werden die Kampfwerte festgelegt und die Kamptechnik-Talente bestimmt. Der Kampf an sich wird sehr gut vorgestellt. Schritt für Schritt werden die wichtigen Begriffe wie Initiative, Attacke und Parade beschrieben. Im Anschluss werden die optionalen Kampfregeln für den Nahkampf präsentiert. Außerdem gibt es Erläuterungen zum Kampf zu Pferd, waffenlosen Kampf, Fernkampf mitsamt den optionalen Regeln. Am Ende des Kapitels sind die Waffen und Rüstungen mit Illustration aufgeführt.

Die Magie in Abenturien wird in diesem Buch nur kurz behandelt. Schließlich wird auch die dazugehörige Box unter dem Titel Wege der Zauberei neu aufgelegt. So lange diese noch nicht zu haben ist, muss auf die alte Box zurück greifen, oder aber mit den dürftigen Informationen leben. In diesem Kapitel wird nur erklärt, was es mit der Astralenergie auf sich hat und wie Zauberfertigkeiten und Zauberproben funktionieren.

Im Kapitel über die umfassenden Regeln werden die allgemein gültigen Dinge einer Welt beschrieben. Es gibt Erläuterung zur Zeit, Raum und Bewegung. Außerdem gibt es Informationen zum Schaden und der Regeneration, sowie über Abenteuerpunkte und dem Steigern.

Das letzte große Kapitel stellt nun sehr kurz den Kontinent Aventurien vor. Auf knapp sechzig Seiten geht es im Schweinsgalopp durch eine der wohl ausgearbeitesten Rollenspielwelten überhaupt. Doch die einzelnen Beschreibung der Reichen und Landstriche ist gut und gibt den Neuling einen guten Einblick in die Welt. Wer länger verweilen möchte, wird aber um den Erwerb der passenden Quellenbände nicht herumkommen.
Sehr kurz gibt es am Ende des Buches noch die Spieltipps und eine Anhang mit Index, Abkürzungen, Tabellenverzeichnis, Übersicht Talente, Spielwichtige Tabellen und Heldendokument.

Das Hardcoverbuch umfasst knapp dreihundert Seiten und ist vollständig in Farbe. Das Layout wurde auch überarbeitet. Jedes Seite ist nun mit einem schönen Rahmen umzogen. Am Rand kann man durch Illustrationen erkennen, in welchem Kapitel man ist. Diese sind auf unterschiedlicher Höhe, so dass auch von der Seite erkennbar ist, wo man hin muss. Der Text ist gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Wichtige Informationen sind meist in einem farbig unterlegtem Kasten untergebracht. Zahlreiche sehr schöne Illustrationen lockern den Text auf. Ein Lesebändchen hilft beim Markieren der Seiten. Am Ende des Buches befindet sich in einer Plastiktasche eine Übersicht über die Basisregeln, eine Heldendokument, eine farbige Karte von Aventurien und eine fabrige Karte von den Königreichen Nostria und Andergast..

Fazit:
Als schwarze Auge Spieler mit der aktuellen Regelbox kommt man wohl um den Kauf dieses Regelbuches herum. Zwar ist es schön die gesamten Regeln in einem Buch zu haben, doch sind 30 Euro auch Geld. Als Neueinsteiger ist das Buch bestens geeignet den Spieler in die Welt Aventuriens zu locken. Es ist sehr gut aufgebaut und bietet einen guten Start. Einziges Manko sind die fehlenden Magieregeln.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Basisregelwerk

Art: Grundregeln für DSA; 288 Seiten; Hardcover;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-89064-440-6

ISBN-13: 978-3-89064-440-0

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20