drosi.de | Rezensionen | DSA | Königsmacher 1: Hinter dem Thron
DSA - Königsmacher 1: Hinter dem Thron

Mit Hinter dem Thron beginnt die Königsmacher-Kampagne. Die ganze Kampagne spielt vor dem Hintergrund der Thronkriege im lieblichen Feld. Die Kampagne umfasst insgesamt acht Abenteuer, die auf zwei Bände aufgeteilt sind. In diesem ersten Band sind die ersten drei Abenteuer und einen umfangreiche Erklärung der Kampagne und des Hintergrundes.
Die Grundlage der Kampagne ist die Ermordung der Königin und Horaskaiserin Amene. Leider hat sie kein Testament hinterlassen und so gibt es viele Leute, die den Thron für sich beanspruchen. Das Reiche wird in mehrere Fraktionen gespaltet. Auch die Adelshäuser sind sich uneins über die Nachfolge und versuchen ihre persönlichen Favoriten durchzusetzen, da sie sich Vorteile erhoffen. So tauchen immer mehr Söldner auf und dass ganze Land wartete auf den Krieg.
Dabei kristallisieren sich zwei Personen als zukünftige Herrscher-/in heraus. Aldare ist die älteste Tochter von Amene und gilt als tugendhaft. Ihr jüngere Bruder Timor ist ein charismatischer, aber überheblicher Spross und wird nicht so geschätzt. Außerdem gibt es noch den verstoßenen Prinzen Romin, der ebenfalls seine Truppe ins liebliche Feld führt und sich dem anbietet, der ihm seine alten Rechte wiedergibt.
Im Gegensatz zu vielen anderen Abenteuerbänden gibt es im ersten Kapitel einen Überblick über den Verlauf des Abenteuers und der ganzen Kampagne. Dabei ist es notwendig auch die wichtigsten Personen mit ihren Zielen und Möglichkeiten zu präsentieren. Ebensolches gilt für die verschiedenen Einheiten und Söldnertrupps. Hierbei wird schon sehr schnell klar, dass auf den Spielleiter die größte Herausforderung zu kommt. Hier warten über fünfzig Nichtspielercharakter, die geführt werden müssen. Aber sie bieten auch die Grundlage für viele neue eigene Abenteuer, die sich aus der Handlung ergeben könnten.

Die drei Abenteuer in diesem Band sind einzeln spielbar, doch besteht ein Zusammenhang. Zeitlich erfassen sie einen Zeitraum von drei Jahren und spielen um die Thronfolgekriege.
Im ersten Abenteuer Die Gefangenen von Naumstein treffen die Helden auf Geron. Er ist der Sohn eines Baron. Seine Familie verlor durch eine Intrige den Besitz und den Titel an Rimaldo. Die Helden sollen ihm nun helfen, dass verlorene zurück zu bekommen. Dazu müssen sie in die Burg Naumstein, denn dort soll sich eine Geheimnis befinden, das sehr wichtig ist. Leider hat Rimaldo erst kürzlich mit seinen Söldnern die Burg übernommen, sodass eine große und gefährliche Aufgabe vor den Helden liegt.
Das Abenteuer gibt einen guten Einstieg in die Kampagne und gibt einen ersten Einblick auf die Gesamtsituation über das Problem und einige Nichtspielercharaktere.

Zwischen dem ersten und zweiten Abenteuer gibt es eine zeitliche Lücke. Um diese auszufüllen gibt es die Möglichkeit die Region nun von Rimaldos Schergen zu befreien. Dazu kann man recht frei die verschiedenen Szenariovorschläge verwenden und somit weitere Verbündete gewinnen. Die Ausgestaltung ist natürlich eine weitere Herausforderung für den Spielleiter. Aber sie kann, wenn man es nicht übertreibt, ziemlich Spaß machen.

Im Abenteuer Die Stunde des Todes bittet schließlich Comto Ravendoza die Helden um Hilfe. Ihm ist eine Nachricht in die Hände gefallen, aus der man erfährt, dass ein Frau verstorben ist, die einem Geheimbund von Meuchelmördern angehörte, die im Verdacht stehen mit dem Tod der Kaiserin etwas zu tun zu haben. Die Helden sollen nun nach Vinsalt reisen und dort Nachforschungen anstellen und mehr über den Geheimbund herausfinden. Aber die Nachforschung sind nicht so einfach, da die Helden nicht einmal den Namen der Verstorbenen wissen und so müssen sie ihr ganze kriminalistisches Gespür aufbieten. Am Ende des sehr guten Abenteuers haben die Helden einige Feinde mehr gesammelt.
Auch zwischen dem zweiten und dritten Abenteuer gibt es zwei optionale Szeanrien, die von der Belagerung von Harden und die Befreiung der Stadt Bethana handeln.

Im letzten Abenteuer in diesem Band Träume von Bosparan erhalten die Helden von der Praioskriche den Auftrag einen gefährlichen Giftmischer zu stellen. Auch diese Abenteuer spielt in Vinsalt und wieder einmal müssen sie sich in die Unterwelt begeben.

Der Band umfasst über einhundert Seiten und ist in einem Hardcover. Am Ende des Buches befinden sich wieder umfangreiche Beilagen. Der Text ist gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Es gibt nicht so viele Illustrationen. Leider fehlt ein Index oder ein Glossar. Das wäre sinnvoll gewesen, da die Fülle der Nichtspielercharaktere doch sehr groß ist. Zu dem Abenteuerband gibt es einen eigens entwickelten Soundtrack, den wir bereits hier vorgestellt haben.

Fazit:
Hinter dem Thron ist eine Herausforderung für Spieler und Spielleiter. Nimmt man sie an, kann man eine interessante und abwechslungsreiche Kampagne spielen. Die Abenteuer und Szenarien sind sehr gut ausgearbeitet und so kann das Ganze zu einem Meilenstein im Rollenspielerleben werden.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Herz des Reiches
  • Ehrenhändel (147)
  • Der Hofmagier (DSA-Roman Nr. 94)
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Königsmacher 1: Hinter dem Thron

    Art: Abenteuer für DSA; 100 Seiten; Hardcover;

    Publikationsjahr: 2006

    ISBN-10: 3-89064-398-1

    ISBN-13: 978-3-89064-398-4

    Preis: 16 Euro

    Kontakt: FanPro
    Homepage: www.fanpro.com

    Klick für Vollbild

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20