drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Erbe des Salzhändlers
Romane Fantasy - Erbe des Salzhändlers

Das Erbe des Salzhändlers von Roland Mueller erzählt die Geschichte des jungen Kai Zierl. Im Jahre 1158 ist München noch nicht so eine strahlende Metropole wir heute, sondern lediglich eine kleine Ansiedlung am Isarufer. In einer gewittrigen Juninacht steht die Feringa-Brücke als Folge eines Zollstreits zwischen dem Erzbischof von Freisingen und Heinrich dem Löwen in Flammen.
Der Innsbrucker Salzhändler Anselm Zierl befindet sich mit sein Familie auf den Weg nach Augsburg und kommt bei dem Feuer ums Leben. Nur sein Sohn Kai überlebt. Junker Gottfried, der im Dienst des Herzog Heinrich steht, rettet den Jungen aus dem tosenden Fluss. Doch Kai kann sich an nichts erinnern. Nur eine Albtraum quält ihn: Eine Frau im Feuer. Gottfried nimmt sich seiner an und so wächst Kai heran.
Jahre Später erkennt ein Ritter im Gesicht des Jungen die Züge von Anselm wieder. Kai macht sich auf den Weg nach Innsbruck und will dort sein Erbe einfordern. Doch dort erwartetet ihn nur Habgier, Intrigen und Verrat. Kai geht aber seinen Weg und wird wie sein Vater Salzhändler. Als er Lisa wieder begegnet, kommt er hinter das dunkle Geheimnis, das der Junker Gottfried zu lange vor ihm verborgen hatte.

Das Erbe des Salzhändlers lässt sich sehr gut lesen. Die Handlung ist spannend und unterhaltsam. Die vierhundert Seiten hatte ich sehr schnell gelesen, was von der gekonnten Schreibweise zeugt.
Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und man fiebert mit. Ein sehr guter Roman von dem bekannten deutsche Autor.

Autoren Info:
Roland Mueller, geboren 1959 in Würzburg, ist ausgebildeter Erzieher und Sozialpädagoge. Er ist Managementtrainer und lehrt zur Zeit als Gastdozent an der Fachhochschule der Polizei Didaktik, Psychologie und Verhandlungstaktik. Nach Kurzgeschichten, Erzählungen und Drehbüchern gelang ihm mit seinem Debütroman "Der Goldschmied“ (1998) ein beachtlicher Erfolg. Nach "Das Schwert des Goldschmieds“ (2000), "Der Fluch des Goldes“ (2002) und „Die Töchter des Pflanzenjägers“ (2004) ist "Das Erbe des Salzhändlers" sein fünfter historischer Roman. Mit "Der Kundschafter des Königs" legte Roland Mueller 2005 seinen ersten Jugendroman vor.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Erbe des Salzhändlers

Art: Roman für Romane Fantasy; 416 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-80902-502-x

ISBN-13: 978-3-80902-502-3

Preis: 20 Euro

Kontakt: Limes
Homepage: www.randomhouse.de/limes/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20