drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Gesandte der Löwin
Romane Fantasy - Gesandte der Löwin

In Paris am Ende des 12. Jahrhunderts lebt Prinzessin Alais Capet am Hof ihres Halbbruders, des französischen Königs Phillipp II. Sie ist unglücklich mit ihrer Verlobung mit Richard Löwenherz und langweilt sich.
Doch das ändert sich eines Tages. Ein Kurier kommt ins Schloss und bringt Alais einen Brief von ihrer intriganten Stiefmutter Eleanor von Aquitanien, aufgrund ihrer Macht und ihres Einfluss auch bekannt als "die Löwin". Sie bitte Alais nach Canterberry zu reisen. In der dortigen Kathedrale befinden sich kompromittierende Brief in einem Versteck, die sie holen soll. Die Briefe schrieb Eleanor während ihrer Gefangenschaft an den Erzbischof Thomas Becket. Becket wurde von den Rittern König Henry II., der auch noch Eleanors Mann ist, ermordet. Die Brief dürfen nicht in die falschen Hände fallen, denn das würden den jetzigen König John, ihnen Sohn, in Schwierigkeiten bringen.
Als Gegenleistung soll Alais nun erfahren, was aus ihrem Sohn geworden ist, der angeblich bei der Geburt vor zwanzig Jahren starb.
Als Pilgerin verkleidet macht sich Alais auf den Weg nach England. Dort trifft sich auf Wilhelm von Caen einem Freund aus Kindertagen und heute vorübergehend Prior der Abtei von Canterbury. Er kennt das Geheimnis und rät Alais ab, die Nachtwache am Altar zu halten. Doch für Alais scheint das die einzige Möglichkeit zu sein, unbemerkt das Geheimfach zu öffnen und die Briefe an sich zu nehmen. Kurz nach dem sich allein in der Kathedrale ist, wird sie überfallen und betäubt. Im Turm von Schloss Sarum kommt sie wieder zu sich.
Niemand anderes als König John hat die Entführung veranlasst, denn in den Briefen stehen Dinge, die seine Anspruch auf den Thron in Gefahr bringen könnten.

Die Gesandte der Löwin ist ein spannender historischer Roman. Gerade bei historischen Romanen hat man häufig das Problem, das sie einige zähe und langweilige Passagen haben, doch bei Judith Healeys Erstlingswerk ist es nicht so. Die Geschichte ist unterhaltsam und die Figuren gut beschrieben. Bis zur letzten Seite eine spannende Sache.

Autoreninfo:
Judith Healey arbeitet seit Jahren für verschiedene große Wohltätigkeitsorganisationen. Sie gehört zum Vorstand einer der größten amerikanischen Stiftungen im Bereich der Familienhilfe. Ihre private Leidenschaft ist die Geschichte des Mittelalters. Als Schriftstellerin hat sie bereits Gedichte und Kurzgeschichten veröffentlicht. Judith Healey lebt in Minneapolis, Minnesota. Die Gesandte der Löwin ist ihr erster Roman.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gesandte der Löwin

Art: Roman für Romane Fantasy; 416 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-80902-491-0

ISBN-13: 978-3-80902-491-0

Preis: 17 Euro

Kontakt: Limes
Homepage: www.randomhouse.de/limes/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20