drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Chronik der Unsterblichen 1: Am Abgrund
Romane Horror - Chronik der Unsterblichen 1: Am Abgrund

Ein kleines Dorf bei Rotthurn wird von den Schergen der Inquisition überfallen. Die grausamen Vollstrecker bringen Tod und Verderben. Die Dorfbewohner wurden auf die Burg zu einem Gottesdienst eingeladen¸ bei dem sie zum Teil ihr Leben liessen. Die Einwohner des Dorfes wurden grausam hingerichtet¸ auf der Suche nach Andrej Delany. Wer nicht fliehen kann und nicht getötet wird¸ wird verschleppt. Einer der wenigen¸ die sich verstecken konnten¸ war der dreizehnjährige Frederic. Als Andrej zurückkommt¸ findet Frederic seinen Verwandten und schliesst sich ihm an. Frederic und der Schwertkämpfer Andrej begeben sich auf eine abenteuerliche Reise¸ um die verschleppten Familien des Dorfes aus den Händen der Inquisition zu befreien. Die Reise führt sie quer durch das Land¸ aus Transilvanien heraus. Die Verfolgung führt sie bis zum Ort Constanta. Die Reise gestaltet sich insofern abwechslungsreich¸ da die Rolle¸ Verfolger und Verfolgte¸ öfters wechselt. In Constanta verliebt sich Andrej zufällig in Maria¸ die Schwester des Inquisitors. Der Inquisitor nutzt die Gunst der Stunde und tritt Andrej auf dem Marktplatz im Duell gegenüber.

Andrej und Frederic können jedoch fliehen. Unterwegs treffen sie auf einen alten Mann¸ mit dessen Hilfe sie die Familien befreien wollen. Doch der Fremde entpuppt sich als Herzog von Constanta. Die Falle schnappt zu. Andrej landet im Kerker und Frederic wird getötet. Aber nur scheinbar. Frederic erholt sich und kann später Andrej erretten.

Wolfgang Hohlbein hat hier ein Buch geschrieben¸ dass noch weitere Teile als Fortsetzung hat. Daher wird hier natürlich keine glückliche Lösung gefunden. Was nicht so gut gefiel war die ständige Erwähnung¸ dass die beiden Hauptpersonen sich ständig sehr schnell von ihren Wunden erholen¸ was zum Ende sehr gut an Frederic zu sehen ist.

Der Comic kommt nicht so weit wie das Buch. Andrej und Frederic stehen vor der Stadt¸ in Begleitung von Krusha. Krusha kann sich als unbeteiligte Person einfacher in der Stadt bewegen¸ als die beiden Unsterblichen. Der Comic wurde bereits für den Herbst 2002 angekündigt¸ doch wurde der Zeichner von Kummant nicht fertig. Die Bilder bestechen durch ihre Einfachheit im Hintergrund und durch unnötige Einzelheiten im Vordergrund. Der Zeichner malte auch die Titelbilder von Rebecca Hohlbeins Geschichten um Than.

Das Hörbuch lernte ich bereits im Oktober kennen. Herr Hohlbein kam nach Darmstadt um im hiesigen Luisencenter eine Autogrammstunde zu halten. Also brachte ich meine teuren Ausgaben des Weitbrecht Verlages mit. Und wurde abgewiesen¸ weil ich kein Buch im Karstadt gekauft hatte. Während des Wartens auf den Autor wurde die Titelmusik als Endlosschleife präsentiert. Nach 20 Minuten war das sehr nervig. Herr Hohlbein selbst las dann gut 20 Minuten aus dem 6. Band seiner Sage um die Chronik der Unsterblichen vor. Leider war das genauso wie auf der CD. Der Ton ist so gleichmässig einschläfernd¸ dass man nicht mehr als eine halbe CD am Stück anhören kann. Die Idee des Hörbuches ist sicher sehr gut¸ vor allem für diejenigen¸ die schlecht lesen können. Aber man hätte einen professionellen Sprecher dafür nehmen sollen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.


Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Chronik der Unsterblichen 1: Am Abgrund

Art: Roman für Romane Horror; 358 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 1999/2006

ISBN-10: 3-80252-608-2

ISBN-13: 978-3-80252-608-4

Preis: 23 Euro

Kontakt: Vgs

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20