drosi.de | Rezensionen | Perry Rhodan | Sternenozean: Havarie auf Hayok (5)
Perry Rhodan - Sternenozean: Havarie auf Hayok (5)

Folge 1: "Der Sternenbastard"
Folge 2: "Die Mascantin"
Folge 3: "Der Hyperschock"
Folge 4: "Planet der Mythen"

Story
Auf ihrer Flucht vor dem Kopfgeldjäger Shallowain geraten Mal Detair und Kantiran in ein Raumbeben und werden gezwungen, im Hayok-Archipel notzulanden. Um den befürchteten Unannehmlichkeiten zu entgehen, tarnen sie ihr Schiff und schaffen es tatsächlich ohne Schwierigkeiten, in Hayok unterzutauchen. Doch Shallowain hat die Tarnung durchschaut und bereits einige Späher eingesetzt, die Kantiran und Mal Detair alsbald gefangen nehmen. Allerdings ist nicht nur der Killer des Imperators hinter den beiden her; auch Kantirans Mutter, Ascari da Vivo, sinnt nach Ranne, nachdem ihr zuletzt übel mitgespielt wurde. Denn wie Kantiran erschrocken feststellen muss, hat die Dame das Attentat überlebt und gibt nun alles dafür, den Verursachern an den Kragen zu gehen. Für Kantiran und Mal Detair wird die Luft immer dünner ...

Meine Meinung
Nach dem eher bescheidenen, um nicht zu sagen langweiligen letzten Hörspiel aus der "Sternenozean"-Serie von Perry Rhodan, "Planet der Mythen", hat sich die Story in "Havarie auf Hayok" wieder gefangen und überzeugt nach diesem einmaligen Ausfall erneut mit einem sehr spannenden, rasant voranschreitenden Plot. Wo vor kurzem noch schleppende Handlungsfortschritte an der Tagesordnung waren, steht hier wieder das volle Maß an Science-Fiction-Action an, und dies gleich auf zwei Ebenen.

Nach dem kurzen Intermezzo mit Titelgeber Perry Rhodan steht nun Kantiran wieder im Mittelpunkt des Geschehens und vielleicht sogar vor seiner größten Herausforderung. Sowohl Shallowain als auch Ascari da Vivo sind ihm und seinem Gefährten Mal Detair dicht auf den Fersen und durchschauen schließlich auch ihre sicher geglaubte Tarnung. Inmitten des unplanmäßig aufgesuchten Sternenarchipels Hayok kommt es zu einer weiteren Auseinandersetzung der beiden Fronten, jedoch mit ungewissem Ausgang, denn hier setzt der etatmäßige Cliffhanger wieder an.

Auf der anderen Seite kämpft Kantiran auch unterschwellig mit seinem persönlichen Schicksal. Als Sohn des wohl berühmtesten Weltraumhelden Perry Rhodan lastet ein großer Druck auf ihm. Gleichzeitig belastet ihn seine Herkunft; seine Mutter steht auf der Gegenseite und plant sogar, ihn zu töten, ganz gleich, welche Verbindung eigentlich zwischen den beiden besteht. Doch nach dem Attentat an Thereme lassen ihn die Gefühle gegenüber seiner Mutter kalt und schlagen in Hass um. Ein offener Schlagabtausch war unvermeidlich und führte beinahe schon zum Tod von da Vivo. Aber diese Lady hatte schon mehr als einmal die Überraschungen auf ihrer Seite und kehrt nun zurück, um dem ebenfalls verhassten Sohn endgültig den Garaus zu machen.

Die fünfte Episode von "Sternenozean" begeistert in erster Linie wegen der vielen überraschenden Wendepunkte der Handlung. Sowohl das plötzliche Auftauchen von Shallowain als auch die Rückkehr von Ascari da Vivo geben der Story eine entscheidende Wendung und halten die Spannung, nicht zuletzt wegen des offenes Ende, stets am Siedepunkt. Gleichzeitig steht die Frage im Raume, was aus Atlan und Rhodan geworden ist, die in dieser Folge erst gar nicht auftauchen. Haben sie sich selbständig vom fremden neuen Planeten im Sternenozean lösen können, oder ist ihnen doch etwas zugestoßen? Die Antworten hierauf gibt es später, gemeinsam mit denen zum Ausgang des Konflikts zwischen Kantiran und da Vivo, der im angesprochenen Cliffhanger seinen Höhepunkt erreicht und schon andeutet, wie "Sternenozean" inhaltlich in der nächsten Episode "Das Blut der Varonis" weitergeführt werden muss - nämlich mit einer Entscheidung auf Leben und Tod, die hier nach einer temporeichen Actionhandlung eröffnet wird und dringend eine Fortsetzung verlangt. Ebenso wie die Ereignisse um Rhodan und Atlan ...

Das Zwischentief und die Phase der Langeweile sind also spielerisch überwunden. In "Havarie auf Hayok" erreichen Sprecher und Story wieder das Anfangsniveau und und erkämpfen sich hier gemeinsam einen Spitzenplatz in den aktuellen Hörspiel-Charts. Rhodan- und Science-Fiction-Fans sollten sich nicht zweimal bitten lassen und am besten die gesamte Serie besorgen.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Björn Backes
von www.buchwurm.info/
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Sternenozean: Havarie auf Hayok (5)

Art: Hoerbuch für Perry Rhodan; Audio CD;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-78573-167-1

ISBN-13: 978-3-78573-167-3

Preis: 9 Euro

Kontakt: Lübbe Audio / STIL
Homepage: www.luebbe-audio.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20