drosi.de | Rezensionen | Romane | Feuermönche
Romane - Feuermönche

Mitternachtsmesse im Kölner Dom: Während des Gottesdienstes betreten mehrere schwarze gekleidete Mönche die Kathedrale. Kurz nach der heiligen Kommunion brechen ein großer Teil der Gläubigen tot zusammen. Die Überlebenden werden durch das Maschinengewehrfeuer der Mönche getötet. Nur eine Amerikaner überlebt im Beichtstuhl. Er kann den Behörden berichten, wie die Mönche die Reliquie des Doms, die Gebeine der Heiligen Drei Könige aus dem Altar rauben und verschwinden. Unterhalb der Kutte kann der Amerikaner ein merkwürdiges Emblem erkennen: ein Drache, der seinen Schwanz um den eigenen Hals windet.

Der Vatikan beauftragt den Archäologen und Priester Vigor mit der Untersuchung. Er nimmt seine Nichte Rachel Verona zur Unterstützung mit nach Köln.
Dort treffen sie auf drei Mitglieder der Sigma-Force, einer ganz geheimen Unterabteilung der DARPA und eine schlagkräftige Elite-Einheit. Angeführt wird sie von Gray Pierce, der mit seinem beiden Kollegen Monk und Kat Bryant hinter das Geheimnis kommen soll. Gray hat bereits am Anfang des Buches das erste Mal eine Drachenemblem gesehen, als er versucht einen Giftanschlag zu verhindern.

Gemeinsam macht sich die fünfköpfige Gruppe nun auf die Suche nach dem Drachenorden und dem Grund für den Diebstahl der Relikten. Dabei geraten sie immer wieder ins Hintertreffen und recht häufig in fast auswegslose Situationen.
Der Wettlauf führt zu den antiken Weltwundern, in alte Katakombe, Burgen und gotische Kathedralen.

Interessant sind die vielen Rätsel während der Suche. Sicherlich muss man nicht nur, wegen dem Vatikan-Bezug einen Vergleich mit den Dan Brown Büchern Illuminati und Sakrileg ziehen. Feuermönche ist aus meiner Sicht noch etwas brutaler und vor allem technischer. Es gibt viele wissenschaftliche Erklärungen, die sich schön mit den geschichtlichen mischen.
Feuermönche ist anders als Sakrileg, aber nicht schlechter. Der Roman spielt an wenigen Tagen und vor jedem Abschnitt steht die Uhrzeit und der Ort zu der er spielt.

Fazit:
Spannend ist der Roman ohne Frage. Schon zu Beginn geht es fulminant los mit dem Massaker im Kölner Dom und in dem selben Tempo geht es weiter. Über fünfhundert Seiten geballte Spannung.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Feuermönche

Art: Roman für Romane; 544 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-76450-207-x

ISBN-13: 978-3-76450-207-2

Preis: 20 Euro

Kontakt: Limes
Homepage: www.randomhouse.de/limes/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20